Jacques Cloutier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jacques Cloutier Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Januar 1960
Geburtsort Rouyn-Noranda, Québec, Kanada
Größe 170 cm
Gewicht 70 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1979, 3. Runde, 55. Position
Buffalo Sabres
Spielerkarriere
1976–1980 Trois-Rivières Draveurs
1980–1989 Buffalo Sabres
Rochester Americans
1989–1991 Chicago Blackhawks
1991–1994 Québec Nordiques

Jacques Cloutier (* 3. Januar 1960 in Rouyn-Noranda, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeytorwart und jetziger -trainer, der in seiner aktiven Zeit von 1976 bis 1994 unter anderem für die Buffalo Sabres, Chicago Blackhawks und Québec Nordiques in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Jacques Cloutier begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Trois-Rivières, für die er von 1976 bis 1980 in der kanadischen Juniorenliga QMJHL aktiv war. Mit den Draveurs gewann er dabei 1978 und 1979 jeweils die Coupe du Président und wurde in diesen beiden Spielzeiten auch jeweils in das All-Star Team der Liga gewählt. Während seiner Zeit in Trois-Rivières wurde der Torwart im NHL Entry Draft 1979 in der dritten Runde als insgesamt 55. Spieler von den Buffalo Sabres ausgewählt. Für die Buffalo Sabres spielte er von 1980 bis 1989 ebenso in der National Hockey League, wie parallel für deren Farmteam, die Rochester Americans, in der American Hockey League. Mit Rochester gewann er in der Saison 1982/83 den Calder Cup.

Am 28. September 1989 wurde Cloutier zusammen mit einem Fünftrundenwahlrecht für den NHL Entry Draft 1990 im Tausch gegen Steve Ludzik und ein Sechstrundenwahlrecht für denselben Draft an die Chicago Blackhawks abgegeben. Für das Team aus Illinois absolvierte der Kanadier in den folgenden eineinhalb Jahren insgesamt 57 Partien in der NHL. Anschließend wurde er im Januar 1991 im Tausch für Tony McKegney zu den Québec Nordiques transferiert. Bei den Nordiques beendete er im Anschluss an die Saison 1993/94 seine Karriere im Alter von 34 Jahren. Unmittelbar darauf wurde er Assistenztrainer bei Québecs AHL-Farmteam Cornwall Aces. In dieser Position arbeitete er bis 1996, anschließend arbeitete er in gleicher Position bei der Colorado Avalanche aus der NHL, dem Nachfolgeteam der Québec Nordiques. Für die Avalanche, mit denen er in der Saison 2000/01 als Mitglied des Trainerstabs den Stanley Cup gewann, war er bis Juni 2009 tätig. Anschließend wurde sein Vertrag nicht mehr verlängert. Im Mai 2011 wurde Cloutier von den ZSC Lions als Assistenztrainer verpflichtet.

Anlässlich des Heroes of Hockey Game, welches im Rahmen des NHL All-Star Games stattfand, schnürte er 2001 noch einmal die Schlittschuhe.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Siege Niederlagen Unentschieden Shutouts
Reguläre Saison 12 255 82 102 24 3
Playoffs 2 8 1 5 1

Weblinks[Bearbeiten]