James Bachman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Im Vordergrund links ist James Bachman zu sehen, im Hintergrund rechts ist David Soul sichtbar.

James Bachman (* 24. Februar 1972 in Cuckfield, Sussex, England) ist ein englischer Schauspieler, Drehbuchautor und Comedian.

Er ist einer der Hauptdarsteller der Serie Die Mannohnekopf Show (englisch Sorry, i've got no head). In der deutschen Übersetzung wird er gesprochen von Bastian Pastewka.

Er schrieb für mehrere britische Radio- und Fernsehsendungen, wie That Mitchell and Webb Look (2006–2007), That Mitchell and Webb Sound (2003–2007), Popetown (2005), und Ant & Dec's Saturday Night Takeaway (2002–2003). Er erschien auch in That Mitchell and Webb Look (2006–2007), Saxondale (2006–2007), The Mighty Boosh (2005), The IT Crowd (2007) und vielen anderen Fernseh- und Radioprogrammen. Im Winter 2006 machte er mit David Mitchell und Robert Webb eine Tour, als Teil ihrer Liveshow The Two Faces of Mitchell and Webb. Im Jahre 2007 trat er als Harry Biscuit in der Radiokomödie Bleak Expectations. Die zweite Serie wurde im Mai 2008 aufgenommen.

Er schrieb mit und trat oft mit Mark Evans, Lucy Montgomery und Barunka O'Shaughnessy als Teil der Population:3 auf.

Am 6. Mai 2008 nahm er mit Mark Evans die Probesendung ihrer BBC Radio 4-Comedy-Sendung Zoom auf; Hauptdarsteller waren David Soul, Carla Medonca und Jon Glover, mit einem speziellen Gastauftritt von Nicholas Parsons als er selbst.

Er studierte am Radley College und an der University of Cambridge, wo er Vizepräsident der Footlights war.

Weblinks[Bearbeiten]