James Russell Wiggins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Wiggins

James Russell Wiggins (* 4. Dezember 1903 in Luverne, Rock County, Minnesota; † 19. November 2000 in Ellsworth, Maine) war ein US-amerikanischer Journalist, Herausgeber und Diplomat.

Biografie[Bearbeiten]

Wiggins war zunächst Journalist und wurde 1947 zuerst Redakteur, 1955 Exekutivherausgeber sowie 1960 Herausgeber und Exekutiv-Vizevorsitzender der Washington Post, der größten Tageszeitung der Vereinigten Staaten.

Ende September 1968 trat er von diesem Posten zurück, nachdem er von US-Präsident Lyndon B. Johnson zum US-Botschafter bei den Vereinten Nationen ernannt worden war. Dieses Amt bekleidete er während der letzten Monate der Regierung Johnson bis 1969.

Weblinks[Bearbeiten]