Jasper Fforde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jasper Fforde

Jasper Fforde (* 11. Januar 1961 in London) ist ein britischer Schriftsteller und Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Fforde ist hauptberuflich Kameraassistent (u.a. für den James Bond-Film GoldenEye oder den Kinofilm The Saint – Der Mann ohne Namen).

2001 veröffentlichte er seinen ersten Roman The Eyre Affair (dt.: Der Fall Jane Eyre) um die Protagonistin Thursday Next, der in die englischen Bestsellerlisten aufstieg. Die Thursday-Next-Reihe wurde bis 2012 mit sechs weiteren Bänden fortgesetzt. Die Romane spielen in einer fiktionalen Parallelwelt, in der sich Wirklichkeit und Fantasie mischen.

2005 begann Fforde eine neue Romanreihe über die „Nursery Crime Division“. Der erste Band The Big Over Easy basiert auf Ffordes erstem zuvor unveröffentlichten Buchmanuskript, das von 76 Verlagen abgelehnt worden war. Protagonist der Reihe ist der Detective Inspector Jack Spratt, eine Nebenfigur aus dem Thursday-Next-Roman Im Brunnen der Manuskripte. Die Handlung spielt in einer fiktiven Version der englischen Stadt Reading, in der auch Figuren aus Sprechreimen und Märchen leben. Im Sommer 2006 erschien The Fourth Bear, der zweite Roman der Nursery Crimes-Reihe.

2009 erschuf Fforde mit Shades of Grey 1: The Road to High Saffron eine neue, auf drei Bände ausgelegte Romanwelt, in der die Demokratie in einer fernen Zukunft durch eine "Colourtocracy" ersetzt worden ist. In einer Welt von mehr oder weniger Farbenblinden entscheidet die Fähigkeit, Farben zu erkennen, über den sozialen Status.

2010 schrieb er sein erstes Kinderbuch mit dem Titel The Last Dragonslayer, auch dies spielt in einem England, das mittelalterliche Elemente aufweist. Der zweite Band "The Song of the Quarkbeast" erschien 2011.

Die Bücher zählen zum Genre der Alternativweltgeschichten und enthalten Elemente von Kriminalliteratur, Fantasy und Komik. Sie zeichnen sich durch ihre Intertextualität, Wortspiele und einen nicht linearen Handlungsverlauf aus.

Fforde bietet auf seiner Internet-Seite Versionsupdates seiner Bücher und ein Forum an, in dem Fans selbstgeschriebene Geschichten oder Parodien zur Thursday-Next-Reihe publizieren können.

Jasper Fforde ist mit der britischen Schriftstellerin Katie Fforde verschwägert: Sein Cousin Desmond Fforde ist ihr Ehemann.

Werke[Bearbeiten]

Thursday-Next-Reihe

Nursery-Crimes-Reihe

  • The Big Over Easy, 2005
  • The Fourth Bear, 2006

Eddie-Russett-Reihe

  • Shades of Grey – The Road to High Saffron, 2009 (dt.: Grau Eichborn Verlag: Frankfurt am Main. 2011. ISBN 3-821-86140-1)

Dragonslayer-Reihe

  • The Last Dragonslayer, Hodder & Stoughton: 2010 ISBN 1-444-70717-5
  • The Song of the Quarkbeast, 2011

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2004: Dilys Award für Lost in a Good Book (dt.: In einem anderen Buch).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.hodder.co.uk/Books/detail.page?isbn=9780340963135
  2. News-Seite von Jasper Fforde Eintrag vom 23. Februar 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jasper Fforde – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien