Jauhen Abramenka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jauhen Abramenka Biathlon
Voller Name Jauhen Sjahejewitsch Abramenka
Verband WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Geburtstag 26. Februar 1987
Geburtsort WizebskWeißrussische SSR,
SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Karriere
Beruf Student
Verein Dinamo Wizebsk
Aufnahme in den
Nationalkader
2005
Debüt im Weltcup 2008
Status aktiv
Medaillenspiegel
Junioren-WM 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Junioren-WeltmeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Bronze 2006 Presque Isle Staffel
Gold 2007 Martell Einzel
Weltcup-Bilanz
letzte Änderung: 14. Dezember 2008

Jauhen Sjahejewitsch Abramenka (weißrussisch Яўген Сяргеевіч Абраменка; russisch Евгений Сергеевич Абраменко/Jewgeni Sergejewitsch Abramenko; * 26. Februar 1987 in Wizebsk, Weißrussische SSR, Sowjetunion) ist ein weißrussischer Biathlet.

Jauhen Abramenka lebt und trainiert in Wizebsk und startet für den Polizeisportverein Dinamo. Er betreibt Biathlon seit 1998 und gehört seit 2005 zum erweiterten Nationalkader Weißrusslands. Seine ersten internationalen Rennen bestritt seit 2004 er im Rahmen des Junioren-Europacups. 2005 lief der junge Weißrusse die Biathlon-Weltmeisterschaften der Junioren in Kontiolahti und verpasste dort knapp als Vierter im Sprint eine Medaille. Im Jahr darauf gewann er in Presque Isle die Staffel-Bronzemedaille. Bei der Junioren-EM kurz darauf in Langdorf lief Abramenka in allen Rennen unter die besten Zehn, wurde allerdings auch nie besser als Sechster. Die erfolgreichsten Junioren-Weltmeisterschaften wurden die des Jahres 2007, wo er in Martell im Einzel Gold vor Anton Schipulin und Klemen Bauer gewann. Bestes Ergebnis bei der Junioren-EM in Bansko wurde Platz vier mit der Staffel. Abramenkas letztes Jahr bei den Junioren endete mit der Junioren-WM 2008 in Ruhpolding und der Junioren-EM in Nové Město na Moravě. In Deutschland lief er in allen vier Rennen unter die besten 20, in Tschechien unter die besten 15, zudem wurde er erneut Staffel-Vierter. Im Junioren-Europacup gewann er 2008 in Osrblie ein Rennen mit der Staffel.

Seit der Saison 2008/09 tritt Abramenka im Biathlon-Weltcup an. Seine ersten Rennen bestritt er zum Auftakt der Saison in Östersund. Im Einzel wurde er 74. im Sprint 80. Ein erstes gutes Ergebnis erreichte der Weißrusse nur wenig später in Hochfilzen, als er mit der Staffel seines Landes Achter wurde. In Pyeongchang nahm der Weißrusse an den Biathlon-Weltmeisterschaften 2009 teil und kam im Sprint zum Einsatz, wo er 85. wurde, sowie 19. mit der Staffel Weißrusslands. Im ersten Rennen nach der WM, einem Einzel in Vancouver, gewann er als 40. mit seiner bis dahin besten Leistung in einem Einzelrennen im Weltcup seinen ersten Punkt. 2009 konnte er in Pokljuka auf Platz 19 im Einzel laufen und ein neuestes bestes Resultat erreichen. Jauhen Abramenka nahm an den Olympischen Winterspielen 2010 teil. Sein bestes Resultat war der 40. Platz in der Verfolgung. Mit der Staffel belegte er Rang 11.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10 6 6
Punkteränge 2 2 2 10 16
Starts 6 15 3   10 34
Stand: nach der Saison 2009/2010

Weblinks[Bearbeiten]