John Egerton, 6. Duke of Sutherland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Dukes of Sutherland
John Egerton, 6. Duke of Sutherland (1986)

John Sutherland Egerton, 6. Duke of Sutherland (* 10. Mai 1915; † 21. September 2000), bis 1944 Viscount Brackley und bekannt als The Earl of Ellesmere von 1944 bis 1963, war ein britischer Peer, Kunstsammler und Politiker der Conservative Party.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Egerton wurde als Sohn von John Egerton, 4. Earl of Ellesmere und Lady Violet Lambton geboren.[1] Er besuchte das Eton College und das Trinity College, segelte mit der British Expeditionary Force nach Frankreich und wurde 1940 in Saint-Valery-en-Caux gefangen genommen.[1] Er verbrachte vier Jahre in einem Kriegsgefangenenlager.[1] Nach seiner Rückkehr erbte er 1944 den Titel seines Vaters als Earl of Ellesmere.[1]

Nach dem Tod seines entfernten Cousins, George Sutherland-Leveson-Gower, 5. Duke of Sutherland, erbte er 1963 dessen Titel, da kein näherer männlicher Erbe vorhanden war.[1] Allerdings erbte Egerton nicht das Anwesen der Sutherlands oder das Dunrobin Castle, welches an Elizabeth Janson ging, Geordies Nichte, die die Countess of Sutherland wurde.[1]

Die Erbschaftssteuer zwang ihn dazu, zahlreiche Teile der bekannten Kunstsammlung der Familie zu verkaufen.

Mitgliedschaft im House of Lords[Bearbeiten]

Nach dem Tod des Vaters erbte er den Titel des Earl of Ellesmere und den damals damit verbunden Sitz im House of Lords.

  • Sitzungsperiode 1997 / 1998: 0 Tage, kein Eid

Obwohl er Mitglied der Conservative Party war, nahm er laut dem Guardian-Nachruf niemals seinen Sitz ein.[1] Im Hansard sind aber Redebeiträge von ihm aus dem Zeitraum von 1944 bis 1959 zu finden, unter seinem später nachgeordneten Titel des Earl of Ellesmere.

Politisch war er als County Councillor in Berwickshire aktiv,[1] vor allem auf lokaler Ebene. 1984 verkaufte er fünf Meisterwerke zur Eröffnung seines Gartens für die Öffentlichkeit.[1] Zehn Jahre später war er gegen den Umzug mehrerer seiner Gemälde in eine neue Galerie in Glasgow durch die National Gallery of Scotland. Er bevorzugte es, dass sie innerhalb Schottlands verteilt seien.

Familie[Bearbeiten]

Er heiratete am 29. April 1939 Lady Diana Percy (* 23 November 1917; † 16. Juni 1978), die Tochter von Alan Percy, 8. Duke of Northumberland. Nach dem Tod seiner ersten Frau heiratete er am 16. August 1979 die frühere Innendesignerin Evelyn Moubray.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i The Duke of Sutherland Nachruf des Guardian vom 5. Oktober 2000
Vorgänger Amt Nachfolger
George Sutherland-Leveson-Gower Duke of Sutherland
1963–2000
Francis Egerton
John Egerton Earl of Ellesmere
1944–2000
Francis Egerton