John Kosgei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Kosgei (* 13. Juli 1973) ist ein ehemaliger kenianischer Hindernis- und Crossläufer.

Am 1. September 1996 war er Tempomacher bei Daniel Komens Weltrekord im 3000-Meter-Lauf von 7:20,67 min.

Bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 1997 in Turin belegte er auf der Langstrecke den 47. Platz.

1998 wurde er bei den Crosslauf-WM in Marrakesch Fünfter auf der Kurzstrecke. Über 3000 m Hindernis wurde er Zweiter bei den Goodwill Games und siegte bei den Commonwealth Games in Kuala Lumpur.

Bei den Crosslauf-WM 1999 in Belfast wurde er Achter auf der Kurzstrecke.

Bestzeiten[Bearbeiten]

  • 1500 m: 3:34,09 min, 10. Juni 1997, Bratislava
  • 1 Meile: 3:54,7 min, 1. September 1996, Rieti (Zwischenzeit)
  • 2000 m: 4:53,7 min, 1. September 1996, Rieti (Zwischenzeit)
  • 3000 m: 7:37,39 min, 16. August 1996, Köln
  • 5000 m: 13:28,62 min, 5. Juni 1996, Rom
  • 3000 m Hindernis: 8:03,89 min, 16. August 1997, Monaco

Weblinks[Bearbeiten]