Kaō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Unternehmen Kaō. Für die gleichnamige Ära siehe Kaō (Ära).
Kao Corporation
Kao-corp-logo 2.svg
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3205800000
Gründung 21. Mai 1940
Sitz Chūō, Tokio, Japan
Leitung Motoki Ozaki
Mitarbeiter 32.175 (2007)
Umsatz 1,232 Bio. Yen (2007, 7,8 Mrd. €)
Branche Chemie, Kosmetik
Website www.kao.co.jp

Kaō K.K. (jap. 花王株式会社, Kaō kabushiki-gaisha, engl. Kao Corporation) ist ein, im Nikkei 225 gelistetes, japanisches Chemie- und Kosmetikunternehmen mit Hauptsitz in Tokio, Japan. In Deutschland ist Kaō über die Unternehmen Guhl Ikebana GmbH, KPSS-Kao Professional Salon Services GmbH (Goldwell, KMS California) und Kao Chemicals GmbH tätig.

Geschichte[Bearbeiten]

Bis 1950 war das Unternehmen unter dem Namen Nihon Yūki K.K. (日本有機株式会社, engl. Nihon Yuki Company) bekannt und änderte seinen Namen erst im Jahre 1985.

1971 gründete die Beiersdorf AG (60 %) zusammen mit der Kaō K.K. (40 %) das Joint Venture Nivea Kaō K.K. (ニベア花王株式会社) zur Vermarktung von Nivea, später auch der Haarpflegemarke Guhl, auf dem japanischen Markt. Beiersdorf zog sich 1991 aus dem Joint venture zurück, seither gehört die Marke Guhl vollständig der Kao Corporation.

Die Firma ist auf den Märkten Nordamerikas und Europas vertreten. Die Niederlassung des Unternehmens in den Vereinigten Staaten hat ihren Sitz in Cincinnati, Ohio, die deutsche Niederlassung befindet sich in Darmstadt.

Weblinks[Bearbeiten]