Kaizer Chiefs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den südafrikanischen Fußballverein. Für die britische Band siehe Kaiser Chiefs.
Kaizer Chiefs
Logo
Voller Name Kaizer Chiefs Football Club
Gegründet 7. Januar 1970
Stadion Soccer City in Johannesburg
Plätze 94.700
Präsident SudafrikaSüdafrika Kaizer Motaung
Trainer SchottlandSchottland Stuart William Baxter
Liga Castle Premiership
2012/13 1. Platz
Heim
Auswärts

Die Kaizer Chiefs Johannesburg sind ein südafrikanischer Fußballverein, der am 7. Januar 1970 im Johannesburger Stadtteil Soweto gegründet wurde. Die Kaizer Chiefs werden in Südafrika auch liebevoll AmaKhosi (Zulu etwa: "Die Häuptlinge") bzw. Glamour Boys (Englisch etwa „Ruhmreiche Jungs“) genannt.

Das Team ist benannt nach ihrem Gründer, der südafrikanischen Fußballlegende Kaizer Motaung, heute Präsident des Vereins, und den Atlanta Chiefs aus der North American Soccer League bei denen er früher spielte.

Seit Gründung der Liga dominieren die Kaizer Chiefs zusammen mit den Orlando Pirates und den Mamelodi Sundowns die Premier Soccer League in Südafrika. Mit den Orlando Pirates, die ebenfalls in Soweto spielen, verbindet sie eine große Rivalität. Die Kaizer Chiefs zählen zu den beliebtesten Clubs in Südafrika. Spielstätte der Mannschaft ist das FNB-Stadion, benannt nach der First National Bank, das zudem Austragungsort verschiedener Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika war, darunter dem Eröffnungs- und dem Finalspiel. Das auch Soccer-City genannte Stadion verfügt seit dem letzten Umbau über eine Kapazität von 94.700 Zuschauern.

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Größte Erfolge[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

National[Bearbeiten]

  • Südafrikanischer Meister: 12
    1974, 1976, 1977, 1979, 1981, 1984, 1989, 1991, 1992, 2004, 2005
    • in der National Premier Soccer League: 6
      1974, 1976, 1977, 1979, 1981, 1984
    • in der National Soccer League: 3
      1989, 1991, 1992
    • in der Premier Soccer League: 3
      2004, 2005, 2013
  • MTN 8 (bis 2002 BP Top 8; 2003–2007 SAA Supa 8): 14
    1974, 1976, 1977, 1981, 1982, 1985, 1987, 1989, 1991, 1992, 1994, 2001, 2006, 2008
  • Mainstay Cup: 5
    1979, 1981, 1982, 1984, 1987
  • ABSA Cup: 1
    2006
  • Bob Save Super Bowl: 2
    1992, 2000
  • Coca-Cola Cup: 3
    2001, 2003, 2004
  • JPS Knockout: 4
    1984, 1986, 1988, 1989
  • Ohlsonns Challenge Cup: 2
    1987, 1989
  • Castle Challenge Cup: 2
    1990, 1991
  • Rothmans Cup: 2
    1997, 1998
  • Life Challenge Cup: 2
    1971, 1972
  • Datsun Challenge: 1
    1983
  • Benson and Hedges Cup: 2
    1976, 1977
  • Life Challenge Cup titles: 2
    1971, 1972
  • Stylo Cup: 1
    1970
  • UCT Super Team Competition: 1
    1972
  • Sales House Cup: 6
    1974, 1976, 1980, 1981, 1982, 1984
  • Panasonic Cup: 1
    1986

Sonstiges[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]