Karl Brunner-von Wattenwyl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Temple, Bildnis Karl Brunner von Wattenwyl.

Karl Friedrich Brunner-von Wattenwyl (* 13. Juni 1823 in Bern, Schweiz; † 24. August 1914 in Kirchdorf-Neukematen, Österreich-Ungarn) war ein bekannter Schweizer Naturforscher, Physiker, Geologe, Direktor des Telegrafenamtes in Wien und Entomologe. Zeit seines Lebens beschäftigte er sich vorwiegend mit Springschrecken und Gespenstschrecken.

Nach Abschluss der Grundschule begann er ein Studium der Naturwissenschaften, bei dem er sich hauptsächlich physikalischen Phänomenen widmete: Er studierte Physik und Geologie an den Universitäten in Genf, Bern und Berlin. 1846 wurde er zum Doktor der Philosophie promoviert. In den Jahren 1850–1855 wurde er als Professor für Physik an die Universität Bern berufen. Bereits 1851 begann er, in der Schweiz die Telegrafie einzuführen.

Während eines Auslandsaufenthalts in Griechenland und der Türkei sammelte er neue Springschrecken-Arten und beschrieb neue Arten und Unterarten aus diesen Ordnungen.

Seine Insektensammlung befindet sich im Naturhistorischen Museum Wien.

Brunner war ab 1850 verheiratet mit Emilie Elisa von Wattenwyl (1831–1895). 1880 wurde er in Österreich in den Ritterstand erhoben.

Das durch den Maler Hans Temple angefertigte, monumentale Porträt Brunners befindet sich in der Sammlung der Stiftung Schloss Jegenstorf.

Schriften[Bearbeiten]

  • Prodromus der Europäischen Orthopteren. Leipzig 1882. (xxxii + 466 pp + 11 pls. + 4 map.)
  • Betrachtungen uber die Farbenpracht der Insekten. Leipzig 1897 doi:10.5962/bhl.title.66023
  • Brunner von Wattenwyl, K. (1907): Die Insektenfamilie der Phasmiden. Vol. 2. Phasmidae Anareolatae (Clitumnini, Lonchodini, Bacunculini). pp. 181-340, pls. 7-15. Wilhelm Engelmann, Leipzig. online (PDF; 41,9 MB)

Literatur[Bearbeiten]

  • J. A. G. Rehn, in: Entomol. News. Philadelphia 26.1915, 285–288. ISSN 0013-872X
  • Max Beier: Brunner von Wattenwyl, Karl Ritter. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 2, Duncker & Humblot, Berlin 1955, ISBN 3-428-00183-4, S. 684 (Digitalisat).
  • D. P. Brock, in: Kataloge der wissenschaftlichen Sammlungen des Naturhistorischen Museums in Wien. Entomologie. Wien Bd 13.1998, H.5. (Catalogue of type specimens of Stick – and Leaf – Insects in the Naturhistorisches Museum Wien (Insecta: Phasmida), Naturhistorisches Museum Wien, 8–9)
  • G. Nonveiller: The Pioneers of the Research on the Insects of Dalmatia. Croatian Natural History Museum, Zagreb 1999. ISBN 953-6645-04-1 (Biographical Notes: BRUNNER, Dr. Karl von Wattenwyl (1823 – 1914), 153, 368 + portrét.)
  • Brunner von Wattenwyl, Karl Ritter. in: W. Killy u. a. (Hrsg.): Deutsche Biographische Enzyklopädie (DBE). Bd 2. K. G. Saur, München 1999, 171. ISBN 3-598-23160-1

Weblinks[Bearbeiten]