Kate Beahan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kate Beahan (* 12. Oktober 1974 in Perth, Western Australia) ist eine australische Schauspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Die gebürtige Australierin Kate Beahan hatte ihre erste größere Rolle im Jahr 2000 als Bordellbesitzerin in dem Film Chopper, einer Verfilmung über einen australischen Kriminellen und psychotischen Gewalttäter Mark Brandon „Chopper“ Read, der von Eric Bana verkörpert wurde. Sie spielte 2005 gemeinsam mit Sean Bean und Jodie Foster in Robert Schwentkes Thriller Flightplan eine Stewardess, die mit dem Kidnapper gemeinsame Sache machte. Eine weitere Rolle hatte sie in dem Horrorstreifen The Wicker Man neben Nicolas Cage.

Bis zu ihrer Nebenrolle in Flightplan spielte Kate Beahan überwiegend in Serien und Filmen im australischen Fernsehen, siedelte jedoch um diese Zeit in die USA über. Deutsche Synchronsprecherinnen von Beahan sind unter anderem Claudia Urbschat-Mingues, Christin Marquitan und Claudia Galdy.[1][2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Fernsehserien

  • 1993;1994: Ship to Shore (2 Folgen)
  • 1997: The Gift (26 Folgen)
  • 1999: Home and Away (3 Folgen)
  • 2000: Water Rats – Die Hafencops (Water Rats, 5 Folgen)
  • 2001: Love Is A Four-Letter Word (26 Folgen)
  • 2001: Outriders – Abenteuer Australien (Outriders, 5 Folgen)
  • 2001: Farscape (eine Folge)
  • 2002: Young Lions (2 Folgen)
  • 2008: Boston Legal (eine Folge)
  • 2012: Kendra (4 Folgen)

Filme

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Synchronsprecherin Christin Marquitan. auf stimmgerecht.de, abgerufen am 27. Februar 2013.
  2. Synchronsprecherin, Werbesprecherin Claudia Urbschat-Mingues. auf stimmgerecht.de, abgerufen am 27. Februar 2013.