Katharina Heinig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katharina Heinig beim 26. Jever Fun-Lauf 2012 in Schortens

Katharina Heinig (* 22. August 1989) ist eine deutsche Langstreckenläuferin.

2009 und 2010 wurde sie Deutsche Juniorenmeisterin im Halbmarathon, und beim Berliner Halbmarathon 2010 wurde sie Elfte.

Während ihre Mutter Katrin Dörre-Heinig mit 20 Jahren zum ersten Mal einen Marathon lief, gab Katharina mit 21 Jahren ihr Debüt über die 42,195-km-Distanz und gewann auf Anhieb den Köln-Marathon.[1]

2011 kämpfte sie sich beim Hannover-Marathon trotz eines Ermüdungsbruchs im Fuß durch und wurde Fünfte. 2012 wurde sie Dritte bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften und Elfte beim Hannover-Marathon.

Katharina Heinig wird von ihrem Vater Wolfgang Heinig trainiert, der schon ihre Mutter betreut hatte, und startet seit 2007 für Eintracht Frankfurt.[2] Sie ist Studentin an der Verwaltungsfachhochschule Hessen im Fachbereich Polizei.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. leichtathletik.de: Katharina Heinig siegt beim Marathon-Debüt. 3. Oktober 2010
  2. leichtathletik.de: Familienbande – Die Heinigs. 17. April 2009