Kathiawar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kathiawar
Kathiawar und Saurashtra zwischen dem Golf von Kachchh und dem Golf von Khambhat
Kathiawar und Saurashtra zwischen dem Golf von Kachchh und dem Golf von Khambhat
Gewässer 1 Golf von Kachchh, Arabisches Meer
Gewässer 2 Golf von Khambhat

Geographische Lage

21° 48′ 0″ N, 70° 45′ 0″ O21.870.75Koordinaten: 21° 48′ 0″ N, 70° 45′ 0″ O
Kathiawar (Gujarat)
Kathiawar
Fläche 60.000 km²
Der südliche Teil der Präsidentschaft Bombay im Jahre 1909, mit Kathiawar und Saurashtra (Sorath) im Nordwesten
Der südliche Teil der Präsidentschaft Bombay im Jahre 1909, mit Kathiawar und Saurashtra (Sorath) im Nordwesten

Kathiawar oder Kathiawad (Gujarati: કાઠીયાવાડ; Aussprache: [kaʈʰijaʋaɽ]) ist eine Halbinsel im Nordwesten Indiens. Sie ist rund 60.000 km² groß, gehört zum Bundesstaat Gujarat und wird im Norden durch das große Feuchtgebiet des Rann von Kachchh, im Nordwesten durch den Golf von Kachchh, im Westen und Süden durch das Arabische Meer und im Südosten und Osten durch den Golf von Khambhat begrenzt.

In Kathiawar wird Baumwolle angebaut und Ackerbau betrieben. Es gibt Vorkommen von Manganerz, Bauxit und Erdöl.

Geschichte[Bearbeiten]

Ein anderer Name für Kathiawar ist Saurashtra oder (verderbt) Soruth oder Sorath. In der Terminologie der britisch-indischen Verwaltung wurde Kathiawar = Saurashtra gesetzt. Die vier Distrikte der Halbinsel waren Jhalawar, Halar, Sorath und Gohelwar, wobei Sorath den Südwesten mit Junagadh, Porbandar und Jafarabad bezeichnete. Siehe auch Kathiawar Agency.

Literatur[Bearbeiten]

  • Imperial Gazetteer of India, 2. A., 26 Bde., Oxford 1908-1931