Kayunga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte
Lage von Kayunga innerhalb Ugandas

Lage von Kayunga innerhalb Ugandas

Basisdaten
Distrikt Kayunga
Geographische Lage 0° 16′ N, 31° 41′ O0.26666731.6833331155Koordinaten: 0° 16′ N, 31° 41′ O
Fläche 1.803.187 km²
Einwohnerzahl 19.984 (Volkszählung 2002)
Bevölkerungsdichte 93 Einwohner/km²
mittlere Höhe 1155 m
Niederschlag 1.165 mm/a
Zeitzone UTC +3
UN/LOCODE UG KLA
Telefonvorwahl (+256) 041

Kayunga ist eine Stadt in Uganda und Hauptstadt des gleichnamigen Distriktes, einer der 77 Distrikte von Uganda.

Sie liegt etwa 76 km von der Hauptstadt Kampala entfernt. Bis nach Kayunga führt eine Asphaltstraße, die ab Mukono allerdings sehr schlecht ist. Ab Kayunga gibt es nur noch Erdstraßen. Man kann in ungefähr zwei Stunden die Hauptstadt und in einer Stunde die Industriestadt Jinja erreichen.

Kayunga liegt nahe zum Nil und dem Kyogasee, der allerdings in der Nähe der Stadt aus Sumpf besteht. Der nahe gelegene Viktoriasee und die etwa 1000 m hohe Lage machen das Klima in Kayunga angenehm, trotz hoher Temperaturen.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima ist durch die Lage in der Nähe des Äquators ganzjährig ausgeglichen warm, auf Grund der Höhenlage jedoch nicht übermäßig heiß. Die Temperaturen liegen zwischen 19 °C und 25 °C. Die Regenzeiten sind regelmäßig von März bis Mai und von August bis November.

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jahr
Niederschlag in mm 45 60 125 170 135 75 50 85 90 100 125 105 1165
Ø min. Temperatur in °C 18 18 18 18 17 17 17 16 17 17 17 17 17,3
Ø max. Temperatur in °C 28 28 27 26 26 25 25 26 27 27 27 27 26,6

Wirtschaft[Bearbeiten]

Industrie ist in Kayunga sehr rar, es gibt lediglich einige kleine Tischlereien, eine Kaffeefabrik und zwei Maismühlen. Die Menschen in Kayunga haben nur selten eine geregelte und feste Arbeit, viele müssen mehreren Beschäftigungen nachgehen. Außerdem haben sie neben ihren Jobs, noch die Arbeit auf ihren Kibanjas (Bauernhöfen) zu erledigen.

Zu den angebauten Pflanzen zählen Maniok, Kasava, Kochbananen, Mais, Bohnen, Süßkartoffeln und Obst, beispielsweiseAnanas. Angeblich sollen aus dem Kayunga Distrikt die süßesten Ananas der Welt kommen.

Bildung[Bearbeiten]

10 Kindergärten für Kinder von 3 bis 5 Jahren 6 Grundschulen für Kinder von 6 bis 13 Jahren 3 Institutionen für Kinder ab 14 Jahren 2 technische Institutionen (Berufsschulen)

Uganda hat eine Analphabetenrate von 50 %. 55 % der ugandischen Kinder werden eingeschult, davon machen 5 % den Schulabschluss.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Flag of Germany.svg Witzenhausen (Deutschland) seit 2001

Quellen[Bearbeiten]