Kenderes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kenderes
Wappen von Kenderes
Kenderes (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Nördliche Große Tiefebene
Komitat: Jász-Nagykun-Szolnok
Kleingebiet bis 31.12.2012: Karcag
Koordinaten: 47° 15′ N, 20° 40′ O47.248520.6742Koordinaten: 47° 14′ 55″ N, 20° 40′ 27″ O
Einwohner: 4.736 (1. Jan. 2011)
Telefonvorwahl: (+36) 59
Postleitzahl: 5331
KSH kódja: 17145
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeisterin: Lászlóné Pádár
Postanschrift: Szent István út 56
5331 Kenderes
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Kenderes [ˈkɛndɛrɛʃ] ist eine Stadt im ungarischen Komitat Jász-Nagykun-Szolnok. Der Ort liegt östlich der Theiß in der Großen Ungarischen Tiefebene, erstreckt sich über 11.124 ha Fläche und hat 4.736 Einwohner (Stand 2011).

Geschichte[Bearbeiten]

Kenderes ist seit dem 19. Jahrhundert der Stammsitz der Familie des nachmaligen ungarischen Reichsverwesers Miklós Horthy. Dessen sterbliche Überreste wurden -- nach dem Abzug der letzten sowjetischen Truppen aus Ungarn -- aus dem portugiesischen Estoril 1993 nach Ungarn überführt und am 4. September in einem Mausoleum mit staatlichen Zuschüssen und unter dem Beisein von mehreren ungarischen Regierungsmitgliedern auf dem Ortsfriedhof beigesetzt.[1]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. László Andor: Hungary on the road to the European Union: transition in blue. Praeger, Westport, Conn 2000, ISBN 0275963942, S. 49.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kenderes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien