Kent Taylor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kent Taylor, geboren als Louis William Weiss (* 11. Mai 1906 in Nashua, Iowa; † 11. April 1987 in Hollywood) war ein amerikanischer Schauspieler.

Taylor arbeitete als Schaufensterdekorateur in einem Damenbekleidungsgeschäft, bevor er für den Film entdeckt wurde. Er spielte in fast 150 Spielfilmen mit, von denen die Mehrzahl B-Movies der 1930er Jahre waren und spielte Nebenrollen in Filmen renommierter Studios, wie I'm No Angel, Death Takes a Holiday, Payment on Demand, and Track the Man Down. In den 1950er Jahren erreichte seine Karriere den Höhepunkt als er in der Krimi-Fernsehserie Boston Blackie die Titelrolle übernahm und in 58 Episoden zu sehen war. Anschließend spielte er wiederum die Titelrolle in der Western-Serie Rough Riders und erschien in 39 Episoden. Hierdurch wurde er landesweit bekannt und war sehr beliebt. In seinen letzten Lebensjahren spielte er in eher zweitklassigen Horrorfilmen, wie Satan's Sadists oder Blood of Ghastly Horror.

Zusammen mit Clark Gable stand Kent Taylor Pate für den "bürgerlichen" Namen Supermans: Clark Kent.

Er war seit 1930 mit Augusta Kulek verheiratet, mit der er drei Kinder hatte. Sein Grab befindet sich im Westwood Village Memorial Park-Friedhof in Los Angeles.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]