Kernkraftwerk Chapelcross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f1

Kernkraftwerk Chapelcross
Kernkraftwerk Chapelcross
Kernkraftwerk Chapelcross
Lage
Kernkraftwerk Chapelcross (Schottland)
Kernkraftwerk Chapelcross
Koordinaten 55° 0′ 56,2″ N, 3° 13′ 35,4″ W55.015619444444-3.2265Koordinaten: 55° 0′ 56,2″ N, 3° 13′ 35,4″ W
Land: Vereinigtes Königreich
Daten
Eigentümer: Nuclear Decommissioning Authority
Betreiber: Magnox Electric Limited
Projektbeginn: 1955
Kommerzieller Betrieb: 1. März 1959
Stilllegung: 29. Juni 2004

Stillgelegte Reaktoren (Brutto):

4  (240 MW)
Stand: 30. Juni 2007
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Chapelcross (auch: Chapelcross Processing Plant (CXPP), Codename CANDLE) liegt bei der Stadt Annan im Verwaltungsbezirk Dumfries and Galloway im Südwesten Schottlands und wurde zusammen mit dem Kernkraftwerk Calder Hall gebaut.

Das Kraftwerk wurde Ende der 1950er Jahre errichtet, um den Süden Schottlands mit Strom zu versorgen. Ein weiterer Grund jedoch war die angestrebte Plutoniumgewinnung für die britischen Kernwaffen.

Es ging 1959 an das öffentliche Stromnetz und wurde im Jahr 2004 nach fast 45 Jahren Laufzeit vom Netz genommen. Zuletzt zählte es zu den ältesten noch in Betrieb befindlichen Kernkraftwerken der Welt.

Ursprünglich von der United Kingdom Atomic Energy Authority Production Group (UKAEA) betrieben, ist der jetzige Eigner die Nuclear Decommissioning Authority und der Betreiber ist Magnox Electric.

Beim Kraftwerkskomplex Chapelcross handelt es sich um vier Magnox-Reaktoren mit einer elektrischen Nettoleistung von jeweils 48 Megawatt und einer Bruttoleistung von je 60 Megawatt.

Unfälle[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Im Mai 1967 kam es zu einer partiellen Kernschmelze im Block 2. Ursache war ein Versuchsbrennstab, in dem ein Graphitpartikel die Kühlung verstopfte. Der Kern wurde erneuert und 1969 wieder in Betrieb genommen.

Im Jahr 2001 gab es einen Zwischenfall, als Reaktor 3 mit neuem Brennstoff versorgt wurde.

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Chapelcross hat insgesamt vier Blöcke:

Reaktorblock[1] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommerzieller Betrieb Abschaltung
Chapelcross-1 Magnox-Reaktor 48 MW 60 MW 01.10.1955 01.02.1959 01.03.1959 29.06.2004
Chapelcross-2 Magnox-Reaktor 48 MW 60 MW 01.10.1955 01.07.1959 01.08.1959 29.06.2004
Chapelcross-3 Magnox-Reaktor 48 MW 60 MW 01.10.1955 01.11.1959 01.12.1959 29.06.2004
Chapelcross-4 Magnox-Reaktor 48 MW 60 MW 01.10.1955 01.01.1960 01.03.1960 29.06.2004

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Power Reactor Information System der IAEA: „United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland: Nuclear Power Reactors“ (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]