Kernkraftwerk Vandellòs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f1

Kernkraftwerk Vandellòs
Vandellòs Nuclear Power Plant.jpg
Lage
Kernkraftwerk Vandellòs (Katalonien)
Kernkraftwerk Vandellòs
Koordinaten 40° 57′ 5″ N, 0° 52′ 0″ O40.9513888888890.86666666666667Koordinaten: 40° 57′ 5″ N, 0° 52′ 0″ O
Land: Spanien
Daten
Eigentümer: Hispano-Francesca de Energia Nuclear
Betreiber: Hispano-Francesca de Energia Nuclear, S.A.
Projektbeginn: 1967
Kommerzieller Betrieb: 2. Aug. 1972

Aktive Reaktoren (Brutto):

1  (1087 MW)

Stillgelegte Reaktoren (Brutto):

1  (500 MW)

Planung eingestellt (Brutto):

1  (1000 MW)
Eingespeiste Energie im Jahr 2006: 7.023 GWh
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 191.546 GWh
Stand: 25. Juli 2007
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Vandellòs (katalanisch Central nuclear de Vandellòs, spanisch Central nuclear de Vandellós, kurz CNV) ist ein spanisches Kernkraftwerk. Es ist bei Vandellòs i l’Hospitalet de l’Infant in der Provinz Tarragona gelegen. Das Kernkraftwerk besteht aus zwei Blöcken.

Block 1[Bearbeiten]

Der erste Block, Vandellòs-1 ist ein graphitmoderierter und mit Kohlenstoffdioxid gekühlter Reaktor (UNGG-Reaktor). Dieser Block hatte eine elektrische Leistung von 500 MW und wurde 1972 in Betrieb genommen. Am 19. Oktober 1989 ereignete sich dort ein schwerer Störfall, bei dem der Block irreparabel beschädigt wurde. Die Reparatur der Anlage wäre unwirtschaftlich gewesen, daher wurde am 31. Juli 1990 beschlossen, Block 1 stillzulegen. Im Jahr 2003 beschloss die ENRESA, die zweite Phase des Stilllegungs- und Abbau-Projektes, mit dem ein großer Teil der Anlage beseitigt werden darf, freizugeben. Nach 30 Jahren sicheren Einschlusses, wenn die Aktivität um 95 Prozent gesunken ist, kann der Rest der Anlage beseitigt werden.[1]

Block 2[Bearbeiten]

Block 2, Vandellòs-2 ist ein Druckwasserreaktor mit 2912 MW thermischer und 1087 MW elektrischer Leistung. Dieser Block ist seit 1988 am Netz. Das Kernkraftwerk gehört zu 72 Prozent dem Unternehmen Endesa und zu 28 Prozent Iberdrola. Ein dritter Block war geplant, allerdings wurde das Projekt am 2. September 1995 aufgegeben.

Block 2, oberer Teil des Containments

Störfälle[Bearbeiten]

Am 10. Oktober 2014 fielen bei Block 2 im Leistungsbetrieb beide externe Stromnetz-Versorgungen aus. Er konnte damit keinen Strom mehr abgeben, und auch nicht mehr aus dem Netz beziehen. Um für die Reparatur den Reaktor herunterzufahren, braucht es aber Strom, der nun aufgrund des Netzausfalles durch Notstrom-Dieselgeneratoren im Werk geliefert werden musste. Nach einer Stunde und 24 Minuten war die Netzversorgung wieder hergestellt, der Notstromfall damit beendet. Der Störfall erfuhr noch Erschwernisse durch Anzeigen-Ausfälle im Notfall-Raum des Werks.[2]

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Vandellòs hat insgesamt drei Blöcke:

Reaktorblock[3] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
Vandellòs-1 UNGG-Reaktor 480 MW 500 MW 21.06.1968 06.05.1972 02.08.1972 31.07.1990
Vandellòs-2 Druckwasserreaktor 1045 MW 1087 MW 29.12.1980 12.12.1987 08.03.1988
Vandellòs-3[4] Druckwasserreaktor 900 MW 1000 MW Projekt am 02.09.1995 aufgegeben

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nuclear Power in Spain : WNA (englisch)
  2. Meldung CSN
  3. Power Reactor Information System der IAEA: „Spain, Kingdom of Power Reactors“ (englisch)
  4. Kernkraftwerk Vandellos-3 im PRIS der IAEA (englisch)