Kieron Dyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kieron Dyer

Kieron Dyer als Spieler bei West Ham United (2010)

Spielerinformationen
Voller Name Kieron Courtney Dyer
Geburtstag 29. Dezember 1978
Geburtsort IpswichEngland
Position Mittelfeld (offensiv), Flügelspieler
Vereine in der Jugend
1995–1996 Ipswich Town
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1996–1999
1999–2007
2007–2011
2011
2011–2013
Ipswich Town
Newcastle United
West Ham United
Ipswich Town (Leihe)
Queens Park Rangers
96 (11)
190 (23)
30 0(0)
4 0(0)
5 0(0)
Nationalmannschaft
1999–2007 England 33 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. Januar 2013

Kieron Courtney Dyer (* 29. Dezember 1978 in Ipswich, England) ist ein englischer Fußballspieler. Der im Antritt sehr schnelle Mittelfeldspieler war zudem zwischen 1999 und 2007 Nationalspieler Englands. Seine Anfälligkeit für Blessuren sorgte während seiner Karriere häufiger für sportliche Rückschläge.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Seine Karriere begann 1996 bei seinem Jugendclub Ipswich Town, von dessen Jugendmannschaft er zu den Profis wechselte. Bereits in seiner ersten Saison konnte er sich in der Mannschaft etablieren und erarbeitete sich einen Ruf als eines der besten jungen Talente außerhalb der Premier League. Er verbrachte drei Jahre an der Portman Road und erwirkte dann seine Freigabe, als Ipswich der Aufstieg in die erste Liga nicht gelang, um seine internationalen Ambitionen nicht zu gefährden.

Er wechselte für umgerechnet etwa acht Millionen Euro zu Newcastle United, was aktuell weiterhin die Rekordablöse in der Geschichte von Ipswich Town darstellt. Dyer war damit in der Zeit von Ruud Gullit als Trainer in Newcastle die einzige englische Neuverpflichtung. Sein erstes Tor erzielte er in der Partie gegen den FC Portsmouth, wobei Newcastle dennoch mit 1:2 unterlag und Gullit kurze Zeit später als Trainer beurlaubt wurde.

Am 2. April 2005 war Dyer beim Meisterschaftsspiel gegen Aston Villa in einem Handgemenge mit seinem Mannschaftskameraden Lee Bowyer involviert. Dieses hatte eine rote Karte zusätzlich einer Sperre von drei Spielen zur Folge (Bowyer wurde sogar für sieben Spiele und zu einer Geldstrafe von 200.000 britischen Pfund verurteilt).

Dyers Zeit in Newcastle wurde stets durch Verletzungen begleitet, die seine internationalen Einsätze stark limitierten. In der Saison 2005/2006 war Dyer weiterhin aufgrund von Problemen an der Achillessehne langzeitverletzt und kam aus diesem Grund nur zu wenigen Einsätzen für seinen Verein und die Nationalmannschaft.

Im August 2007 wechselte er zu West Ham United. Am 18. August 2007 gab er gegen Birmingham City sein Premier-League-Debüt für West Ham. Zehn Tage später brach er sich im Carling Cup gegen die Bristol Rovers das Bein und fiel daher monatelang aus.

Am 13. Juli 2011 unterschrieb Kieron Dyer einen Einjahresvertrag beim Premier League-Aufsteiger Queens Park Rangers.[1] Am 8. Januar 2013 löste er seinen Vertrag wieder auf.[2] Seitdem spielt er beim FC Middlesbrough in der englischen Championship.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Nach seiner Ankunft in Newcastle, wo er relativ schnell Stammspieler im rechten Mittelfeld wurde, rekrutierte ihn Sven-Göran Eriksson zum Nationalspieler, nachdem er zuvor bereits für die Schüler-, U21- und B-Nationalmannschaft aktiv gewesen war. Sein erstes Länderspiel fand am 4. September 1999 beim 6:0-Sieg gegen Luxemburg statt. Zwischen 1999 und 2007 hat er 33 Länderspiele auf seinem Konto zu verbuchen und war für die Fußball-WM 2002 in Japan und Südkorea und für die EM 2004 in Portugal nominiert. Ein Tor hat er dabei nicht erzielt.

Trivia[Bearbeiten]

Im August des Jahres 2004 erhielt Dyer eine Verwarnung durch die Vereinsführung, nachdem er dabei gefilmt wurde, wie er in der Öffentlichkeit uriniert hatte. Zusätzlich wurde Dyer beschuldigt an einer Gruppenvergewaltigung eines 17-jährigen Mädchens im Oktober 2003 beteiligt gewesen zu sein, die sich im Grosvenor Hotel ereignete, wo sich Dyer zu diesem Zeitpunkt aufhielt. Des Weiteren hatte Dyer mit seinem Ferrari einen Unfall, als er mit dem Wagen im Zentrum von Newcastle gegen einen Brückenpfeiler fuhr.

Soziales Engagement[Bearbeiten]

Dyer engagiert sich als Botschafter bei Show Racism the Red Card.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Midfielder Kieron Dyer joins QPR on a one-year deal (BBC Sport)
  2. DYER DEPARTS
  3. [1]
  4. 'Show Racism the Red Card-Hall of fame