Las Aves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Las Aves
Satellitenbild von Las Aves
Satellitenbild von Las Aves
Gewässer Karibisches Meer
Archipel Inseln unter dem Winde
Geographische Lage 12° 0′ N, 67° 34′ W12-67.566666666667Koordinaten: 12° 0′ N, 67° 34′ W
Las Aves (Kleine Antillen)
Las Aves
Anzahl der Inseln 6
Hauptinsel Isla Maceta
Gesamtfläche 3,35 km²
Einwohner (unbewohnt)

Las Aves (span. Archipiélago Las Aves) ist eine unbewohnte Inselgruppe im Karibischen Meer, nördlich der Küste von Venezuela zwischen den Inseln Bonaire im Westen und Los Roques im Osten gelegen. Administrativ gehören die Inseln zu den Dependencias Federales (Bundesterritorien).

Las Aves besteht zwei Atoll-artigen Korallenriff-Komplexen mit jeweils etwa 8 km Durchmesser:

Alle Inseln zusammen weisen eine Landfläche von nur 3,35 km² auf.

Am Korallenriff von Aves de Barlovento verunglückte im Jahr 1678 eine französische Flotte unter dem Kommando von Admiral Jean II. d’Estrées.

Die venezolanische Marine unterhält auf Aves de Sotavento eine Nebenstation der Küstenwache (La Estación Secundaria de Guardacostas) mit dem Namen Isla Aves de Sotavento, die der Hauptstation Puerto Cabello nachgeordnet ist.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

  • die ebenfalls zu Venezuela gehörende Insel Aves

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.armada.mil.ve/guardacostas/PuertoCabello.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Las Aves – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien