Lauren Wood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Please Don't Leave
  US 24 22.09.1979 (15 Wo.) [1]
[1]

Lauren Wood (* in Pittsburgh, Pennsylvania) ist eine US-amerikanische Popsängerin und Songwriterin. Ihr größter Hit wurde 1979 Please Don't Leave.

Biografie[Bearbeiten]

Lauren Wood begann ihre Musikkarriere Mitte der 1970er Jahre, als sie die Psychedelic-Rock-Band 'Rebecca and the Sunnybrook Farmers' initiierte. Mit ihrem Cousin Novi Novog und dem Bassisten Ernie Emerita gründete sie wenig später unter dem Pseudonym Chunky die Gruppe 'Chunky, Novi and Ernie', deren Album 1976 erschien. Wood übernahm den Gesang und spielte Keyboard.

1979 kam das nach ihr benannte Debütalbum als Solistin in die Läden, bei dem irreführend "feat. Novi & Ernie" auf das Cover gedruckt war. Sogar die beiden Bandkollegen waren auf dem Foto der Plattenhülle zu sehen. Die Singleauskopplung Please Don't Leave, ein Duett mit Michael McDonald, stieg in die Top 30 der Billboard Hot 100. 1981 kam das Album Cat Trick in die Läden.

In der Folgezeit wurde es ruhig um Wood. Sie schrieb Songs für andere Künstler sowie für Film- und Fernseh-Soundtracks. Zu ihren Kunden gehörten Gladys Knight, Philip Bailey, Cher, Dusty Springfield, Animotion, Tiffany, Nicolette Larson, Sammy Hagar und Montrose, Billy Preston und andere. Außerdem sang die Amerikanerin in einigen Werbespots. In den Credits zum Charthit I'd Do It All Again von Sam Harris (1986 Platz 52 in den USA) wird sie als Begleitsängerin genannt[1].

Einen weiteren großen Erfolg hatte Lauren Wood 1990 als Sängerin des Titels Fallen, der vom Soundtrack zum Film Pretty Woman stammte. Der Song schaffte es im Juni 1991 in die deutschen Airplaycharts (Platz 80)[2].

1997 gründete Wood ihr eigenes Label 'Bad Art Records' und veröffentlichte nach langer Pause wieder ein Soloalbum, das, genau wie ihr 1979er Debüt, den Titel Lauren Wood trug. Darauf befand sich u. a. die Originalversion von Fallen. Auch der Song Life Keeps Bringin' Me Back to You, die Titelmusik der Serie Just Shoot Me – Redaktion durchgeknipst, wurde von Wood gesungen. 2007 erschien das vierte Soloalbum Love, Death & Customer Service.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1979: Lauren Wood (feat. Novi & Ernie) (Warner Bros. Records)
  • 1981: Cat Trick (Warner Bros. Records)
  • 1997: Lauren Wood [1997] (Bad Art Records)
  • 2007: Love, Death & Customer Service (Bad Art Records, Vivid Sound Corporation)
  • 2008: Rescue Records Lauren Wood, Vol 1. (Rescue - Hudson)
  • 2008: Rescue Records Lauren Wood, Vol. 2 (Rescue - Hudson)

Singles[Bearbeiten]

  • 1979: Please Don't Leave
  • 1979: Hollywood
  • 1981: Half as Much
  • 1981: Breakin' Too Many Hearts
  • 1990: Fallen

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c Top Pop Singles 1955-2006 von Joel Whitburn, Record Research 2007, ISBN 978-0-89820-172-7
  2. Hit-Bilanz, deutsche Chart-Singles auf CD-ROM, Taurus Press

Weblinks[Bearbeiten]