Leblebi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum türkischen Fußballspieler siehe Mehmet Leblebi.
Leblebi

Leblebi ist eine Spezialität aus der Provinz Çorum (Türkei), ist in der ganzen Türkei weit verbreitet und wird als Knabberartikel sehr geschätzt.

Leblebi ist ein Snack der türkischen Küche, der aus in Heißluft gerösteten Kichererbsen besteht. Neben der normalen Leblebi ohne Würzung gibt es auch Leblebi mit Salz, scharfen Gewürzen oder Gewürznelken und Zucker. Bei Kindern sind die Leblebi mit Zuckerguss sehr beliebt.

Die Erbsen werden auf einer speziell dafür hergestellten Blechplatte auf der Gasflamme mit einer Flachkelle langsam geröstet. Dabei werden sie ständig kreisförmig bewegt, um eine gleichmäßige Röstung und den typischen Geschmack zu gewährleisten. Nach der Röstung bekommen die Erbsen eine gelbe Färbung mit schwarzen Röstpunkten. Erst durch die Röstung werden sie knackig.

Das gemahlene Pulver (leblebi tozu) findet neben dem puren Verzehr (mit Puderzucker vermischt) auch anderweitig seine Verwendung in der türkischen Küche (z.B. in Süßspeisen und Kuchen oder zum Eindicken).