Liste von Luftfahrzeugen der Nationalen Volksarmee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hoheitszeichen der Luftfahrzeuge der NVA Luftstreitkräfte 1973-1990

Die Liste von Luftfahrzeugen der Nationalen Volksarmee enthält die Luftfahrzeuge aller Teilstreitkräfte der Nationalen Volksarmee (NVA) seit ihrer Aufstellung im Jahre 1956. Die Liste ist nach Luftfahrzeugklassen und -typen geordnet. Zu jedem Typ wird die Verwendung bei der NVA und wie viel Maschinen in welchen Einheiten in Dienst waren. Die Mehrheit der Luftfahrzeuge stammt aus sowjetischer Produktion, eine andere Herkunft ist beim Typ angegeben. Für genauere Angaben zu den Maschinen und ihres Verbleibs siehe die jeweiligen Artikel.

Erklärung[Bearbeiten]

  • Name: Nennt den Namen der Maschine. In Klammern ist das Herstellerland angegeben, wenn es nicht die Sowjetunion ist.
  • Bild: Hier ist ein Bild der Maschine zusehen.
  • Teilstreitkraft: Die Teilstreitkraft zu der die Maschinen gehörten.
  • Dienstzeit: Von wann bis wann die Maschinen bei der NVA in Dienst waren.
  • Truppenteil: Der Truppenteil oder das Geschwader, in denen die Maschinen stationiert waren.
  • Stückzahl: Die Anzahl der Maschinen die insgesamt bei der NVA in Dienst waren.
  • Bemerkungen: Nennt den Hauptverwendungszweck der Maschine in der NVA.

Hubschrauber[Bearbeiten]

Typ Bild Teilstreitkraft Dienstzeit Truppenteil Stückzahl Bemerkungen
Mi-1 Mi-1 Kbely.JPG LSK/LV 1957–1973 Fliegerschule
Grenzflieger
25
(22?)
Leichter Mehrzweck- hubschrauber (Mi-1 sowjetische Produktion/ SM-1 polnische Lizenzproduktion). 6 SM-1Sz waren Schulhubschrauber, 4 Mi-1M/SM-1M waren Sanitätshubschrauber mit externen Kabinen zur Krankenbeförderung.
Mi-2 Mil Mi-2 (LSK).JPG LSK/LV
Landstreitkräfte
1972–1990 HG-34
HAG-35
HS-16
KHG-57
48 Mehrzweckhubschrauber; auch mit Bewaffnung eingesetzt
Mi-4 Mil Mi-4 785.JPG LSK/LV
Volksmarine
1957–1979 Grenzkette
HG-31, 34
HKVM
HSVM
MHG-18
TAG-4
TFS
48
46 Mi-4A
2 Mi-4MÄ
Mehrzweckhubschrauber; durch die Mi-8 ersetzt
Mi-8 Mi8 1.jpg LSK/LV
Landstreitkräfte
Volksmarine
1968–1990 HAG-35
HG-18, 31, 34
HS-16
HSFA-5
KHG-3, KHG-5
MHG-18
STS-29
TG-44
THG-34
UJHS
109
25 Mi-8S
38 Mi-8T
38 Mi-8TB
8 Mi-9
Kampf- und Mehrzweckhubschrauber
Mi-14 Mil Mi-14 of Polish Navy (reg. 1011), static display, Radom AirShow 2005, Poland.jpg Volksmarine 1979–1990 HG-18
MHG-18
15
6 Mi-14BT
9 Mi-14PL
U-Boot-Jagd- und Minenabwehrhubschrauber
Mi-24 Mi-24D Hind Attack Helicopter (Berlin).jpg LSK/LV
Landstreitkräfte
1978–1990 KHG-3, KHG-5 54
42 Mi-24D
12 Mi-24P
Kampfhubschrauber

Flugzeuge[Bearbeiten]

Typ Bild Teilstreitkraft Dienstzeit Truppenteil Stückzahl Bemerkungen
Aero L-29
(ČSSR)
L-29-08.jpg LSK/LV 1963–1980 FAG-25
ZDK-33
51 Strahltrainer; durch die L-39 Albatros ersetzt.
Aero L-39
(ČSSR)
L-39 Albatros.jpg LSK/LV 1977–1990 FAG-25
ZDK-33
55
53 L-39ZO
2 L-39V
Strahltrainer; eine als L-39V bezeichnete Version diente als Schleppflugzeug für das Luftziel KT-04 bei der Zieldarstellungskette 33.
Aero Ae-45
(ČSSR)
Aero145 PICT0015.jpg LSK/LV 1956–1965 VS-14 7 Verbindungsflugzeug
Aero L-60
(ČSSR)
L60 Brigadyr PICT0014.JPG LSK/LV 1960–1962 VS-14 20 Schul- und Verbindungsflugzeug; danach Einsatz bei der GST und Interflug
An-2 Peenemunde AN-2 2007.jpg LSK/LV 1956–1990 VS-14 36 Mehrzweckflugzeug; einziger Typ, der von Anfang bis Ende der NVA im Truppendienst stand
An-14 Antonov An-14 996.JPG LSK/LV 1966–1981 VS-14 4 Transportflugzeug
An-26 East German Air Force Antonov An-26 Dresden Schleiffert.jpg LSK/LV 1980–1990 TS-24 12 Transportflugzeug; Nachfolger der Il-14.
Il-14 Iljuschin Il-14 Interflug DM-SAB 02.JPG LSK/LV 1956–1982 TS-24 22 Transportflugzeug; einige als Il-14F bezeichnete Maschinen dienten als Fotoflugzeuge
Il-18 Bundesarchiv Bild 183-M0702-0024, Erfurt, Flughafen, Tower, Flugzeug.jpg LSK/LV 1960–1973 TG-44 6
5 Il-18W
1 Il-18D
Passagierflugzeug; danach im Einsatz bei der Interflug
Il-28 Gatow Iljuschin Il-28 (2009).jpg LSK/LV 1959–1982 ZDK-33 10
7 Il-28
2 Il-28R
1 Il-28U
Zieldarstellungsflugzeug; ebenfalls vorhanden war eine Il-28U Schulmaschine. In der NVA wurde die Il-28 nie für ihren eigentlichen Zweck als Bomber geflogen.
Il-62M Interflug Ilyushin Il-62 Bidini.jpg LSK/LV 1978–1990 TG-44 5 Passagierflugzeug Langstrecke, teilweise auch im Einsatz bei der Interflug.
Jak-11 Yak-11 (NPA).JPG LSK/LV 1956–1962 JG-1, 2, 3, 7, 8, 9,
VS-14, ZD-21
100 Übungsjagdflugzeug; etwa 1958 durch die MiG-15/MiG-17 ersetzt und später nur noch als Zieldarstellungsflugzeug verwendet. Die von der NVA verwendeten Jak-11 stammten aus sowjetischen Beständen oder waren tschechoslowakische C-11-Lizenzbauten.
Jak-18 Goraszka Air Picnic 2010 (16).jpg LSK/LV 1956–1974 FAG-1
JG-3, 7, 8
JAG-10, 25
VFK 1. LVD, 3. LVD
VFK OS
VFK-31, 33,
VS-14
62 Schulflugzeug, in den Versionen Jak-18 und Jak-18U eingesetzt, später durch die L-29 Delfin ersetzt.
Let L-410
(ČSSR)
CP Let L-410.jpg LSK/LV 1980–1990 TAS-45
VS-14
12 Verbindungs- und Transportflugzeug.
MiG-15 MiG-15 RB1.jpg LSK/LV 1956–1965 JG-1, 2, 3, 7, 8, 9
JBG-37
Fliegerschule
~100 MiG-15bis
~30 MiG-15UTI
Jagdflugzeug; ab 1957/58 durch die MiG-17 ersetzt und an die Fliegerschulen abgegeben. Die zweisitzige Schulversion UTI wurde ab 1964 durch die L-29 ersetzt.
MiG-17 MiG 17-AS.jpg LSK/LV 1957–1984 JG-1, 2, 3, 7, 8, 9
JBG-31
213
14 (?) MiG-17glatt
159 MiG-17F
40 MiG-17PF
Jagdflugzeug; in dieser Funktion ab 1962 durch die MiG-21 ersetzt bzw. teilweise 1973 zum Jagdbomber umgerüstet; ab 1979 durch die MiG-23BN ersetzt. Die meisten bei der NVA eingesetzten MiG-17 waren polnische Lizenzbauten Lim-5 (F) und Lim-5P (PF).
MiG-19 Mig-19.jpg LSK/LV 1959–1969 JG-3 24
12 MiG-19S
12 MiG-19PM
Jagdflugzeug; in den Versionen MiG-19S und MiG-19PM nur beim JG-3 eingesetzt und 1968 durch die MiG-21SPS ersetzt. Bedingt durch die schwierige Handhabung gingen mindestens sechs Maschinen durch Abstürze verloren.
MiG-21 MiG-21PFM
MiG-21SPS
LSK/LV 1962–1990 JG-1, 2, 3, 7, 8, 9
JAG-15
AFS-31/TAFS-47
567
76 MiG-21F-13
45 MiG-21U
17 MiG-21US
52 MiG-21PF
84 MiG-21PFM/SPS
55 MiG-21PFM/SPS-K
37 MiG-21UM
89 MiG-21M
66 MiG-21MF
46 MiG-21bis
Jagdflugzeug; in mehreren Versionen, auch als zweisitziger Trainer, eingesetzt.
MiG-23 Mig-23BN.jpg LSK/LV 1978–1990 JG-9
JBG-37
78
11 MiG-23UB
32 MiG-23ML
12 MiG-23MF
22 MiG-23BN
1 MiG-23S
Abfangjagdflugzeug; es existierten ebenfalls eine BN-Jagdbomber- und eine zweisitzige UB-Schulausführung. Eine 1979 von den sowjetischen Streitkräften übernommene MiG-23S diente nur als Technik-Lehrexponat am Boden.
MiG-29 Mig 29 firing AA-10.JPG LSK/LV 1988–1990 JG-3 24
20 MiG-29A
4 MiG-29UB
Jagdflugzeug; alle 24 Maschinen wurden nach Auflösung der NVA in die Luftwaffe der Bundesrepublik Deutschland übernommen (inzwischen jedoch an Polen weitergegeben)
Su-22 SU-22 Fitter.JPG LSK/LV
Volksmarine
1984–1990 JBG-77
MFG-28
56
48 Su-22M-4
8 Su-22UM-3K
Jagdbombenflugzeug; die zweisitzige Schulungsversion hieß Su-22UM-3K.
Tu-124 Aeroflot Tupolev Tu-124V at Arlanda, April 1967.jpg LSK/LV 1965–1975 TG-44 3 Passagierflugzeug; später an die Aeroflot abgegeben.
Tu-134 East German Air Force Tupolev Tu-134 Wallner.jpg LSK/LV 1969–1990 TG-44 26
4 Tu-134
22 Tu-134A
Verkehrsflugzeug Kurzstrecke
Tu-154 M Interflug Tupolev Tu-154M Manteufel.jpg LSK/LV 1989–1990 TG-44 2 Verkehrsflugzeug Mittelstrecke
Zlin Z-43
(ČSSR)
Zlin 43 Repulogep.jpg LSK/LV 1973–1990 TAS-45
VFK-31, 33
VS-14
12 Kurier- und Verbindungsflugzeug, viersitzige Weiterentwicklung der Z-42.

Abkürzungen[Bearbeiten]

  • AFS = Aufklärungsflieger
  • FAG = Fliegerausbildungsgeschwader
  • HAG = Hubschrauberausbildungs- geschwader
  • HG = Hubschraubergeschwader
  • HKVM = Hubschrauberkette Volksmarine
  • HS = Hubschrauberstaffel
  • HSVM = Hubschrauberstaffel Volksmarine
  • HSFA = Hubschrauberstaffel zur Führung und Aufklärung
  • JG = Jagdfliegergeschwader
  • JAG = Jagdfliegerausbildungsgeschwader
  • JBG = Jagdbombenfliegergeschwader
  • KHG = Kampfhubschraubergeschwader
  • LVD = Luftverteidigungsdivision
  • MFG = Marinefliegergeschwader
  • MHG = Marinehubschraubergeschwader
  • STS = Selbstständige Transportfliegerstaffel
  • TAG = Transportfliegerausbildungsgeschwader
  • TAFS = Taktische Aufklärungsfliegerstaffel
  • TFS = Transportfliegerstaffel
  • TG = Transportfliegergeschwader
  • THG = Transporthubschraubergeschwader
  • TS = Transportfliegerstaffel
  • UJHS = U-Boot-Jagdhubschrauberstaffel
  • VFK = Verbindungsfliegerkette
  • VFS = Verbindungsfliegerstaffel (veraltet)
  • VS = Verbindungsfliegerstaffel
  • ZD = Zieldarstellungsstaffel
  • ZDK = Zieldarstellungskette

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Normann: Kampfflugzeuge der NVA 1956–1990. Motorbuch, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-613-03227-9.
  • Wilfried Kopenhagen: Die Luftstreitkräfte der NVA. Motorbuch, Stuttgart 2002, ISBN 3-613-02235-4.
  • Detlef Billig, Manfred Meyer: Flugzeuge der DDR. Typenbuch Militär- und Zivilluftfahrt. I Band bis 1962. Friedland 2002, ISBN 3-613-02197-8.
  • Detlef Billig, Manfred Meyer: Flugzeuge der DDR. Typenbuch Militär- und Zivilluftfahrt. II Band bis 1972. Friedland 2002, ISBN 3-613-02241-9.
  • Detlef Billig, Manfred Meyer: Flugzeuge der DDR. Typenbuch Militär- und Zivilluftfahrt. III Band bis 1990. Friedland 2003, ISBN 3-613-02285-0.
  • Detlef Billig, Manfred Meyer: Flugzeuge der DDR. 1952 bis 1990. Fotos und Dokumente. IV Band. Friedland 2004, ISBN 3-613-02374-1.

Weblinks[Bearbeiten]