Lola Albright

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lola Albright (* 20. Juli 1925 in Akron, Ohio) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Lola Albright 1959

Lola Albright arbeitete als Model, als sie nach Hollywood ging, um dort eine Filmkarriere zu beginnen. 1948 hatte sie ihren ersten Kurzauftritt in Vincente Minnellis Tanzfilm Der Pirat. Ihre erste wichtige Nebenrolle spielte sie 1949 in Mark Robsons Zwischen Frauen und Seilen an der Seite von Kirk Douglas. In den nächsten zehn Jahren spielte sie vor allem Nebenrollen und hatte erste Auftritte in Fernsehserien. Größere Bekanntheit erlangte sie mit der Rolle der Freundin von Titelheld Peter Gunn in der gleichnamigen Krimiserie. Sie spielte diese Rolle von 1958 bis 1961 in 85 Episoden und erhielt 1959 eine Emmy-Award-Nominierung für diese Arbeit. Ihre daraus resultierende Popularität verdankte sie die Aufnahme einer Schallplatte mit Liedern von Henry Mancini, der auch die Filmmusik zu Peter Gunn geschrieben hatte. Die LP erschien 1959.

In den 1960er Jahren erhielt sie dann auch größere Filmrollen. Bei der Berlinale 1966 wurde sie für ihre Rolle in Mollymauk, der Wunderknabe von George Axelrod mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet. Lola Albright spielte noch bis Anfang der 1980er Jahre in Fernsehserien und zog sich dann aus dem Filmgeschäft zurück.

Lola Albright war dreimal verheiratet. Erstmals von 1944 bis 1949, dann von 1952 bis 1958 mit dem Schauspieler Jack Carson und von 1961 bis 1975 mit dem Pianisten Bill Chadney.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lola Albright – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien