Los Angeles Sol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Los Angeles Sol
Losangelessol.jpg
Ort Carson, CA, USA
Gegründet 4. September 2007
Aufgelöst 28. Januar 2010
Stadion Home Depot Center
Plätze 27.000
Trainer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Abner Rogers
Liga Women’s Professional Soccer
2009 Regular Season: 1. Platz
Play-offs: Zweiter
Heim
Auswärts

Los Angeles Sol war ein US-amerikanisches Frauenfußball-Franchise aus Carson im Großraum Los Angeles in Kalifornien. Die Profimannschaft spielte 2009 in der Women’s Professional Soccer.

Eigentümer des Teams waren Blue Star LLC und die Anschutz Entertainment Group (AEG). Die Los Angeles Sol trugen ihre Heimspiele im Home Depot Center aus. Am 28. Januar 2010 wurde der Rückzug des Franchise vom Ligabetrieb bekanntgegeben.[1] [2]

Geschichte[Bearbeiten]

Bei der Bekanntgabe der Gründung der Women’s Professional Soccer am 4. September 2007 wurde ebenfalls angekündigt, dass ein teilnehmendes Franchise aus Los Angeles kommen wird. Am 26. Oktober 2008 wurde der Name Los Angeles Sol offiziell bekanntgegeben. US-Nationalspielerin Shannon Boxx wurde am 16. September 2008 als erste Spielerin des Franchise vorgestellt. [3]

Im ersten Spiel der Saison 2009 gewann das Team am 29. März gegen Washington Freedom mit 2:0. Das erste Tor in der Klub- und Ligageschichte konnte Verteidigerin Allison Falk in der sechsten Spielminute erzielen.

Nach eine Serie von elf ungeschlagenen Spielen konnten sich die Sol den Titel der regulären Saison bereits am drittletzten Spieltag sichern. Mit einem Sieg gegen die Boston Breakers am letzten Spieltag gelang es Los Angeles als einzigem Team, jedes andere Team der Liga mindestens einmal zu besiegen. Die Sol beendeten die Saison mit 41 Punkten aus 20 Spielen.

Als Sieger der regulären Saison war Los Angeles Sol für das Finale WPS Championship am 22. August gesetzt. Dort traf man auf den Sky Blue FC, der sich allerdings mit 1:0 durchsetzen konnte und den Titel gewann.

Im November gab die Anschutz Entertainment Group ihre Klubanteile an die WPS zurück, die daraufhin das Franchise in den folgenden drei Monaten verwaltete. Nachdem jedoch mit einem potenziellen neuen Eigentümer keine Übereinkunft über einen Kauf des Franchise erzielt werden konnte, gab die Liga am 27. Januar 2010 die Auflösung der Los Angeles Sol bekannt. Die 19 noch unter Vertrag stehenden Spielerinnen wurden bei einem sog. Dispersal Draft am 4. Februar auf die anderen Franchises verteilt.

Kader 2009[Bearbeiten]

Nr. Position Name
20 FrankreichFrankreich MF Camille Abily
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Greer Barnes
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten ST Brittany Bock
17 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Liz Bogus
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Shannon Boxx
0 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten TW Brittany Cameron
14 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Stephanie Cox
9 China VolksrepublikVolksrepublik China ST Han Duan
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Allison Falk
19 KanadaKanada AB Martina Franko
Nr. Position Name
21 SchwedenSchweden AB Johanna Frisk
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten TW Valerie Henderson
18 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Katie Larkin
23 KanadaKanada TW Karina LeBlanc
22 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Manya Makoski
10 BrasilienBrasilien ST Marta
8 JapanJapan MF Aya Miyama
12 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Lisa Sari
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Aly Wagner
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF McCall Zerboni

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Updated: Los Angeles Sol of Women's Professional Soccer to cease operations, latimes.com (englisch). Abgerufen am 3. Mai 2014
  2. WPS runner-up Los Angeles folds after first season, usatoday.com (englisch). Abgerufen am 3. Mai 2014
  3. Los Angeles Sol unveils its true colors, latimes.com (englisch). Abgerufen am 3. Mai 2014