Lukjaniwska-Gefängnis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lukjaniwska-Gefängnis im Jahr 1900

Das Lukjaniwska-Gefängnis (ukrainisch Лук'янівська в'язниця; russisch Лукьяновская тюрьма/Lukjanowskaja tjurma) ist ein Gefängnis in Kiew, zwischen der nach ihm benannten gleichnamigen Metro-Station und dem Fernsehturm. Heute dient es als Untersuchungsgefängnis. Die Lukjaniwska wurde in den Jahren 1859 bis 1862 erbaut und 1863 erstmals belegt. Sie unterstand in der Sowjetunion bis zu ihrem Aufgehen im Innenministerium der Gossudarstwennoje Polititscheskoje Uprawlenije (GPU) und sah im Laufe ihrer Geschichte eine Reihe prominenter Persönlichkeiten.

Bekannte Insassen[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lukyanivska Prison – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

50.462230.467105555556Koordinaten: 50° 27′ 43,9″ N, 30° 28′ 1,6″ O