Luscha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luscha
Лу́жа
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Река Лужа.jpg
Daten
Gewässerkennzahl RU09010100612110000022141
Lage Oblast Moskau, Oblast Kaluga (Russland)
Flusssystem Wolga
Abfluss über Protwa → Oka → Wolga → Kaspisches Meer
Quelle jenseits der Oblastgrenze in der Oblast Moskau
55° 16′ 42″ N, 35° 32′ 10″ O55.27841735.536222
Mündung Protwa55.06119436.573Koordinaten: 55° 3′ 40″ N, 36° 34′ 23″ O
55° 3′ 40″ N, 36° 34′ 23″ O55.06119436.573
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 159 km[1][2]
Einzugsgebiet 1400 km²[1][2]
Mittelstädte Malojaroslawez

Die Luscha (russisch Лу́жа) ist ein rechter Nebenfluss der Protwa in den russischen Oblasten Moskau und Kaluga.

Die Luscha entsteht in der Oblast Moskau. Sie überquert kurz darauf die Oblastgrenze und durchfließt die Oblast Kaluga in überwiegend östlicher Richtung. Die Mittelstadt Malojaroslawez liegt am rechten Flussufer. Schließlich mündet die Luscha in die Protwa, 82 km oberhalb deren Mündung in die Oka.

Die Luscha hat eine Länge von 159 km. Sie entwässert ein Areal von 1400 km². Sie wird hauptsächlich von der Schneeschmelze gespeist.[1] Im April und im Mai führt der Fluss Hochwasser. Dabei steigt der Wasserstand bis zu 6,1 m.[1] Meist gefriert der Fluss im November, gelegentlich aber auch erst im Dezember. Im April ist der Fluss wieder eisfrei.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Artikel Luscha in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. a b Luscha im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)