LyricWikia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von LyricWiki)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von LyricWiki

LyricWikia (bis April 2014 LyricWiki) ist ein MediaWiki-basiertes, englischsprachiges Wiki für Liedtexte (engl.: lyrics). Die Seite ist seit April 2006 am Netz und gehört mit über 2.750.000 Inhaltsseiten, davon etwa 1.333.000 Liedtexte[1], zu den größten MediaWikis des Internets.[2] Seit September 2009 ist LyricWikia aus lizenzrechtlichen Gründen in das Projekt Wikia eingebunden.[3]

Inhalte und Aufbau[Bearbeiten]

LyricWikia versteht sich als eine frei editierbare Datenbank, mit dem Primärziel, die Texte von möglichst vielen Liedern zu sammeln und diese zum kostenlosen Abruf mit einem Webbrowser bereitzustellen. Dabei spielen für die Aufnahme in die Datenbank weder Inhalt, Sprache, Bekanntheitsgrad noch Aktualität der Lieder eine Rolle, sodass neben den global erfolgreichen Künstlern auch die Lieder von nur regional bekannten Gruppen und Künstlern aufgenommen werden. Sekundär wird auch die Anlage und Pflege einer Diskografie zu den Künstlern angestrebt. Dazu werden die Lieder den jeweiligen Alben und Künstlern zugeordnet. Die meisten Seiten werden zusätzlich mit Informationen wie etwa Plattenlabeln, Genres oder Hinweisen auf offizielle Auszeichnungen versehen. Außerdem befinden sich Links zu anderen Datenbanken wie MusicBrainz und Discogs oder Onlineshops wie Amazon und dem iTunes Store auf nahezu jeder Seite. Außerdem hostet LyricWikia Übersetzungen und Transkriptionen einiger Liedtexte; diese machen aber einen weitaus geringeren Anteil an Inhaltsseiten als die regulären Liedtexte aus.

Zur Realisierung wird eine MediaWiki-Software verwendet, die es den Besuchern ermöglicht, sich auch ohne Registrierung am Aufbau der Seite zu beteiligen. Über eine SOAP-Schnittstelle konnte zunächst mit externen Programmen direkt auf die Datenbank zugegriffen und diese manipuliert werden. Programme wie Winamp, Amarok, Windows Media Player, musikCube, foobar2000 unterstützen das Abrufen von Liedtexten zum gespielten Musikstück entweder von Haus aus oder per nachinstallierbarem Zusatzmodul. 2009 musste diese Art von Zugriff auf die Liedtexte der Datenbank jedoch wieder entfernt werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten]

LyricWikia wurde als „LyricWiki.org“ im April 2006 vom damaligen RIT-Studenten Sean Colombo gegründet. In seiner Begründung heißt es, er habe die aufdringlichen Werbeeinblendungen anderer Lyricseiten satt gehabt; des Weiteren sei er auf der Suche nach einer zuverlässigen Quelle für Liedtexte gewesen. Als er keine passende Seite finden konnte, gründete er kurzerhand LyricWiki.org.[4]

Anfangszeit[Bearbeiten]

Bereits kurz nach der Gründung gewann die Seite den DreamHost Site of the Month award for April 2006.[5] Dies verhalf ihr gleich zu Beginn zu einem sprunghaften Anstieg der Besucherzahlen.

Ein Großteil der Seiten wurde von einem Searchbot namens „ÜberBot“ von anderen Webseiten zusammenkopiert. So wurden allein am 14. April 2006, dem letzten Tag der ersten Einfüge-Periode, über 26.000 Seiten mit Liedtexten erstellt.[6] Diese sollten als schnell zusammengestellte Datenbank die Basis für das Projekt bilden.

Klage und Umzug[Bearbeiten]

LyricWiki.org war seit der Gründung 2006 ein unabhängiges Projekt, bis im August 2009 von der National Music Publishers Association, kurz NMPA, eine Klage über mehrere Millionen US-Dollar Schadensersatz wegen Urheberrechtsverletzung eingereicht wurde. Dabei war die 2005 ebenfalls von Colombo gegründete Motive Force LLC, der LyricWiki.org gehörte, nur eines von vielen verklagten Unternehmen; auch gegen Colombo selbst reichte die NMPA eine Klage auf Schadensersatz in Millionenhöhe ein.[7] Um sich vor einem Totalverlust aller gesammelten Inhalte zu schützen, wurde die Seite noch im September 2009 in das Wikia-Projekt integriert und hieß fortan nur noch LyricWiki. Wikia besaß einen Vertrag mit Gracenote, durch den alle verfügbaren Songtexte auf LyricWiki lizenziert waren. Dementsprechend waren Liedtexte nicht lizenzierter Songs auf LyricWiki seitdem nicht mehr verfügbar. Weiterhin musste jeglicher programmatische Zugang zu Liedtexten der Datenbank unterbunden werden, was am 3. August 2009 geschah[8], weshalb die SOAP-Schnittstelle seitdem vor allem für die Anbindung an Media Player zur Anzeige der Liedtexte weniger interessant geworden ist.

Rückzug des Gründers[Bearbeiten]

Im September 2012 verkündete Colombo seinen Rückzug aus nahezu allen Angelegenheiten rund um LyricWiki. In der Bekanntmachung hieß es, er wolle sich ganzheitlich auf sein neues Projekt konzentrieren[9], eine bereits 2011 gegründete Software-Firma für Xbox-Spiele.[10]

Umbenennung in LyricWikia[Bearbeiten]

Seit April 2014 heißt LyricWiki offiziell LyricWikia. Als Begründung für die Umbenennung wurde eine Vereinheitlichung der Nomenklatur von Wikia-Wikis (kurz: Wikias) angegeben.[11] Die Seite gestaltet sich seitdem in einem violetten Farbton. Zeitgleich mit der Umbenennung wurde die App Lyrically veröffentlicht, mit der der Zugriff auf die Liedtexte per Smartphone möglich ist.[12]

Aktuelle Situation[Bearbeiten]

Mit einer Summe von rund 2.750.000 Inhaltsseiten war LyricWikia Anfang Mai 2014 das sechstgrößte MediaWiki der Welt[2] und umfasste eine Gesamtzahl von über 1.330.000 Liedtexten, fast 116.000 Alben und ca. 69.500 Künstlern. Die Anzahl der nicht lizenzierten und daher nicht verfügbaren Liedtexte betrug rund 4.600 Songs. Über die API stehen jeweils etwa die ersten 10 % eines vorhandenen Liedtextes zur Verfügung, um die Übereinstimmung von gesuchtem und gefundenem Song feststellen zu können. Die Anzeige der gesamten Webseite wie in einem Webbrowser ist hingegen ausdrücklich erlaubt, ebenso der Zugriff über die Wikia-eigene App Lyrically.

Trivia[Bearbeiten]

  • Die 1.000.000ste Inhaltsseite wurde kurz nach dem Umzug am 13. November 2009 erstellt.[13] Damit erreichte LyricWikia diesen Meilenstein bereits mehr als einen Monat vor der deutschsprachigen Wikipedia.[14]
  • Trotz seiner immensen Größe wurde LyricWikia seit seiner Gründung von nur 25 verschiedenen Administratoren betreut, von denen wiederum nur noch 9 aktiv sind.[15]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Übersicht über Inhaltszahlen
  2. a b Liste der größten MediaWikis
  3. FAQ zur Eingliederung von LyricWiki in Wikia
  4. Benutzerseite von Sean Colombo
  5. DreamHost Award „Seite des Monats“, Gewinner 2006
  6. ÜberBots Beiträge im April 2006
  7. “US music publishers sue online lyrics sites” - The Register vom 26. August 2009
  8. Brief an die Entwickler der LyricWiki API
  9. Abschiedsmeldung von Sean Colombo, Version vom 10. September 2012
  10. Weblog der „BlueLine Game Studios“
  11. Ankündigung der Umbenennung von LyricWiki in LyricWikia
  12. Blog-Beitrag eines Wikia-Mitarbeiters zur App Lyrically
  13. Archivierte Meldung zur 1.000.000sten Seite im LyricWiki
  14. Meilensteine der deutschsprachigen Wikipedia
  15. Administratoren von LyricWikia