Magners League 2008/09

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2008/09 der Magners League, der von irischen, walisischen und schottischen Rugby-Teams gemeinsam ausgetragenen Meisterschaft, begann am 5. September 2008. Die Saison umfasst 18 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde) und dauerte bis zum 17. Mai 2009. Bereits zwei Spieltage vor Schluss stand Munster als Meister fest.

Tabelle[Bearbeiten]

  • Teilnahme am Halbfinale

M = Amtierender Meister

Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
01. Irland Munster Rugby 18 14 0 4 405:257 + 148 7 63
02. SchottlandSchottland Edinburgh Rugby 18 11 0 7 416:296 + 120 11 55
03. Irland Leinster Rugby (M) 18 11 1 6 401:270 + 131 6 52
04. WalesWales Ospreys 18 11 0 7 397:319 + 78 8 52
05. WalesWales Scarlets 18 9 0 9 376:395 - 19 4 40
06. WalesWales Cardiff Blues 18 8 1 9 322:361 - 39 4 38
07. SchottlandSchottland Glasgow Warriors 18 7 0 11 349:375 - 26 9 37
08. Irland Ulster Rugby 18 7 0 11 298:331 - 33 8 36
09. WalesWales Newport Gwent Dragons 18 7 0 11 305:429 - 124 5 34
10. Irland Connacht Rugby 18 4 0 14 224:460 - 236 4 20

Die Punkte werden wie folgt verteilt:

  • 4 Punkte bei einem Sieg
  • 2 Punkte bei einem Unentschieden
  • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
  • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
  • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit sieben oder weniger Punkten Unterschied

Statistik[Bearbeiten]

Meiste erzielte Versuche[Bearbeiten]

Name Versuche Spiele Verein
1 SchottlandSchottland Thom Evans 9 14 Glasgow Warriors
2 IrlandIrland Keith Earls 8 14 Munster Rugby
IrlandIrland Fionn Carr 7 16 Connacht Rugby

Meiste erzielte Punkte[Bearbeiten]

Name Punkte Spiele Verein
1 ArgentinienArgentinien Felipe Contepomi 161 14 Leinster Rugby
WalesWales James Hook 161 14 Ospreys
3 SchottlandSchottland Chris Paterson 159 14 Edinburgh Rugby
4 IrlandIrland Ian Keatley 124 17 Connacht Rugby
5 SchottlandSchottland Dan Parks 117 14 Glasgow Warriors

Weblinks[Bearbeiten]