Marc Mero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marc Mero Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Marc Mero (2013)

Marc Mero (2013)

Daten
Ringname(n) Johnny B. Badd
Marc Mero
Namenszusätze "Marvellous"
"Wildman"
Körpergröße 185 cm
Kampfgewicht 107 kg
Geburt 9. Juli 1960
Macon, Georgia
Trainiert von Ray Rinaldi
Debüt 1991
Ruhestand 2005
Webseite web.mac.com

Marc Mero (* 9. Juli 1960[1] in Macon, Georgia, oder am 19. Juli 1960 [2] in Atlanta, Georgia oder am 9. Juli 1960[3] in Buffalo, New York oder am 9. Juli 1963[4] in Macon, Georgia) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Wrestler, der für Total Nonstop Action Wrestling sowie World Championship Wrestling als Johnny B. Badd und für die damalige World Wrestling Federation (heute World Wrestling Entertainment) als „Wildman/Marvelous“ Marc Mero auftrat.

Karriere[Bearbeiten]

Marc Mero fand in seiner College-Zeit zum Boxen, wo er sich in den Ranglisten hocharbeitete und nationale Meisterschaften gewann. Anfang der 1990er-Jahre entdeckte Mero dann den Wrestling-Sport.

WCW[Bearbeiten]

Trainiert von Ray Rinaldi, debütierte er 1991 als Marc Mero in der WCW. Obwohl er vom bodenständigen Box-Sport kam, beeindruckte Mero vor allem mit akrobatischen Highspots – ein Wrestling-Stil, den man damals nur aus mexikanischen Ligen kannte. Dennoch wurde er nur als Jobber eingesetzt. Dann bekam er ein neues Gimmick verpasst, als Johnny B. Badd, das stark an Little Richard, einen amerikanischen Sänger erinnerte. Sein damaliger Manager war Theodore R. Long. Seine größten Matches bestritt er unter anderem gegen Lord Steven Regal, Arn Anderson und Stunning Steve Austin. Er hat auch Kimberly Page von Diamond Dallas Page in einem Match befreit und sich gleichzeitig den WCW Television Title gesichert.

Er verweigerte allerdings Storylines, die seiner christlichen Religion angeblich nicht würdig waren und somit wurde er von Eric Bischoff entlassen.

WWF[Bearbeiten]

Marc Mero als Intercontinental Champion 1996.

1996 wechselte Marc Mero von der WCW zur WWE (damals noch WWF), die ihn unter seinem wirklichen Namen einsetzte. Der frühere Box-Champion trat mit Sable (Rena Mero, im echten Leben waren die beiden damals miteinander verheiratet) an seiner Seite auf, die er bei seiner ersten Promo gegen Triple H, verteidigte (Sable spielte an diesem Abend das Valet von Triple H, und als er sie für seine Niederlage verantwortlich machte und ohrfeigte, griff Mero ihn mit einem Spear Tackle an).

Als der Intercontinental-Champion-Titel Ende 1996 für vakant erklärt wurde, setzte man ein Turnier an, bei dem sich Wildman Marc Mero durchsetzen und den Gürtel gewinnen konnte. Einen Monat später verlor Mero seinen frisch gewonnen Titel jedoch schon wieder durch eine Niederlage gegen Triple H, der Unterstützung von Mr. Perfect erhalten hatte. Die Fehde mit Mr. Perfect Curt Hennig musste jedoch fallen gelassen werden, als dieser die WWE verließ. Meros Pech hielt an, denn kurz darauf zwang ihn eine schwere Verletzung zu einer 8-monatigen Ruhepause.

Ende 1997 war Marc Mero wieder genesen und konnte wenig später in die WWE zurückkehren. Gemeinsam mit Sable besiegte er bei WrestleMania XIV im folgenden Jahr Goldust und Luna Vachon. Mero schien es nicht zu gefallen, wie sehr Sable mittlerweile in den Mittelpunkt gerückt war, also versuchte er, sie zu unterdrücken. Die Fans hassten ihn natürlich dafür; umso mehr noch, als Marc Mero Sable in einem Karriere-Match besiegte und sie dadurch zwang, aus den Fernsehsendungen zu verschwinden. Es dauerte jedoch nicht lange, dass Marc Mero derjenige war, der die WWE verließ, während seine heutige Ex-Frau später zurückkehrte.

1998 trat er in einem Brawl For All-Turnier an bei dem er gegen Steve Blackman schon in der ersten Runde ausschied. Mero verletzte dabei Steve Blackman so schwer, dass er ihn im Viertelfinale ersetzen musste. Allerdings verlor er da gegen Bradshaw.

Nachdem Sable in der WWF kündigte, verklagte sie das Unternehmen wegen sexueller Belästigung und unsicherer Arbeitsbedingungen, auf stolze 110 Millionen US-Dollar. Marc Mero wurde daraufhin entlassen, was er größtenteils Sable zu verdanken hatte. Er hörte mit dem Profi-Wrestling auf und managte seine Frau, die als Schauspielerin auf ihren großen Durchbruch hoffte.

Marc & Rena Mero ließen sich daraufhin im Jahre 2003 scheiden, da Marc sie mehrfach geschlagen haben soll.

TNA[Bearbeiten]

Daraufhin bestritt Mero wieder als Johnny B. Badd einige Matches für TNA Wrestling. Derzeit arbeitet er als Moderator in einer Radiosendung, die die Fernsehsendungen von TNA promotet.

Titel[Bearbeiten]

Amateur Boxen[Bearbeiten]

Wrestling[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Marc Mero im Wrestlin-Onlina Magazin, abgerufen am 11. Mai 2012
  2. Marc Mero auf cagematch.de, abgerufen am 11. Mai 2012
  3. Marc Mero auf genickbruch.com, abgerufen am 11. Mai 2012
  4. Marc Mero auf onlineworldofwrestling.com, abgerufen am 11. Mai 2012