Marcus Lantz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den schwedischen Fußballspieler. Für den deutschen Fernsehmoderator siehe Markus Lanz.



Marcus Lantz
Spielerinformationen
Geburtstag 23. Oktober 1975
Geburtsort HelsingborgSchweden
Größe 178 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
Ifö/Bromölla IF
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993
1994–1999
1999
1999–2005
2005–2007
2007–2010
2011–2012
Ifö/Bromölla IF
Helsingborgs IF
Torino Calcio
Hansa Rostock
Brøndby IF
Helsingborgs IF
Landskrona BoIS
10 (3)
92 (8)
0 (0)
164 (6)
41 (2)
48 (7)
42 (3)
Nationalmannschaft2
1998 - 2010 Schweden 6 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. Oktober 2012
2 Stand: 18. Oktober 2012

Marcus Lantz (* 23. Oktober 1975 in Helsingborg) ist ein schwedischer Fußballspieler und -trainer, der fünf Jahre für Hansa Rostock spielte. Weiterhin war er bei verschiedenen schwedischen, dänischen und italienischen Vereinen unter Vertrag.

Lantz begann bei Ifö/Bromölla IF mit dem Fußballspiel. Als 18-Jähriger wechselte er zum schwedischen Erstligisten Helsingborgs IF. 1999 ging er zu Torino Calcio in die italienische Serie A. Da er sich dort jedoch nicht durchsetzen konnte, verließ er die Italiener bereits nach wenigen Monaten wieder und unterschrieb im Dezember 1999 bei Hansa Rostock. Für die Ostseestädter absolvierte er bis zum Abstieg 2005 164 Spiele in der Fußball-Bundesliga und erzielte dabei sechs Tore.

2005 holte Michael Laudrup den ablösefreien Lantz nach Dänemark zu Brøndby IF. Wegen einer Verletzung in seinem zweiten Jahr beim Klub musste er lange Zeit aussetzen. Am Ende der Transferperiode im Sommer 2007 kehrte er nach Schweden zu Helsingborgs IF in die Allsvenskan zurück.

Für die schwedische Fußballnationalmannschaft gab er 1998 sein Debüt gegen die USA, kam aber insgesamt nur auf sechs Einsätze für sein Heimatland.

Zur Saison 2013 wechselte Lantz als Trainer der U21-Nachwuchsmannschaft zu Örgryte IS.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lantz blir U21-tränare Abgerufen am 22. November 2012