Margery Kempe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Margery Kempe (* ca. 1373 in King's Lynn, (England); † nach 1438) ist eine englische Mystikerin und Visionärin, die für ihre mittelenglische Schrift The Book of Margery Kempe bekannt ist, ein Werk das von manchen als die erste Autobiographie in der englischen Sprache angesehen wird. In diesem Buch werden ihre ausgiebigen Pilgerreisen zu verschiedenen heiligen Stätten in Europa und Asien beschrieben. Darunter auch ihre Pilgerreise 1433 durch Deutschland zur Wunderblutkirche in Bad Wilsnack in der Prignitz, die zunächst mit dem Schiff von Danzig nach Stralsund und dann über Wilsnack weiter nach Aachen führte.

Werke[Bearbeiten]

  • The Book of Margery Kempe. Edited by Sanford Brown Meech with prefatory note by Hope Emily Allen. EETS. Oxford: Oxford University Press, 1940.
  • The Book of Margery Kempe. Ed. Lynn Staley. TEAMS. Kalamazoo: Medieval Institute Publications, 1996.
  • The Book of Margery Kempe: A New Translation, Contexts and Criticism. Trans. and ed., Lynn Staley. New York: Norton, 2001.

Literatur[Bearbeiten]

Deutsch[Bearbeiten]

  • Louise Collis: Leben und Pilgerfahrten der Margery Kempe. Erinnerungen einer exzentrischen Lady. Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1986, ISBN 3-8031-2139-6
  • Peter Dinzelbacher: Christliche Mystik im Abendland. Ihre Geschichte von den Anfängen bis zum Ende des Mittelalters. Paderborn 1994.

Englisch[Bearbeiten]

  • George Ballard: Memoirs of several ladies of Great Britain, who have been celebrated for their writings, or skill in the learned languages, arts and sciences. Printed by W. Jackson, for the author, Oxford 1752, S. 8ff.
  • Carolyn Dinshaw: Getting Medieval: Sexualities and Communities, Pre- and Postmodern.
  • Cheryl Glenn: Popular Literacy in the Middle Ages: The Book of Margery Kempe. In: Popular Literacy: Studies in Cultural Practices and Poetics, ed. John Trimbur. Pittsburgh, Pa.: University of Pittsburgh Press 2001.
  • Karma Lochrie, The Book of Margery Kempe: The Marginal Woman’s Quest for Literary Authority. In: Journal of Medieval and Renaissance Studies 16 (1986), S. 33–55.
  • Verena E. Neuburger: Margery Kempe : a study in early English feminism. Bern; Berlin; Frankfurt/M.; New York; Paris; Wien: Lang 1994 (European university studies: Ser. 14, Anglo-Saxon language and literature; Vol. 278) Zugl.: Zürich, Univ., Diss., 1994 ISBN 3-906752-65-8
  • Lynn Staley, Margery Kempe's Dissenting Fictions. University Park: Pennsylvania State University Press 1994.

Weblinks[Bearbeiten]