Martha Wash

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martha Wash (2008)

Martha Wash (* 28. Dezember 1953 in San Francisco) ist eine US-amerikanische Sängerin.

Biografie[Bearbeiten]

Wash startete ihre Karriere als Backgroundsängerin von Sylvester James. Mit ihrer Kollegin Izora Armstead gründete sie die Band Two Tons o’ Fun, die später in The Weather Girls umbenannt wurde und mit It’s Raining Men einen Top-Hit hatte.

Nachdem sich die The Weather Girls Ende der 1980er Jahre trennten, lieh Martha Wash ihre Stimme verschiedenen Houseacts, unter anderem Black Box und C & C Music Factory. Allerdings wurde sie wegen ihres Übergewichts in den Musikvideos durch Playbacksängerinnen ersetzt.

1993 veröffentlichte sie ihre erste CD unter ihrem eigenen Namen Martha Wash. 1996 und 1997 nahm sie mit Todd Terry und Jocelyn Brown zwei erfolgreiche Hits auf, Keep on Jumping und Something’s Going On. 1997 veröffentlichte sie The Collection, ein Best-of-Album mit den größten Hits ihrer 20-jährigen Karriere.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Flag of Germany.svg DE Flag of Austria.svg AT Flag of the United Kingdom.svg UK Flag of the United States.svg US
1993 Martha Wash 169
(2 Wo.)
weitere Alben
  • 1998: The Collection (Kompilation)
  • 2013: Something Good

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Flag of Germany.svg DE Flag of Austria.svg AT Flag of the United Kingdom.svg UK Flag of the United States.svg US
1992 Carry On 74
(1 Wo.)
1993 Give it to You 37
(4 Wo.)
90
(2 Wo.)
1993 Runaround / Carry On 49
(2 Wo.)
1996 Keep on Jumpin’ 38
(1 Wo.)
8
(6 Wo.)
Todd Terry feat. Martha Wash und Jocelyn Brown
1997 Something Goin’ On 93
(5 Wo.)
5
(10 Wo.)
Todd Terry feat. Martha Wash und Jocelyn Brown
1997 Carry On ’97 49
(1 Wo.)
1998 It’s Raining Men… The Sequel 21
(3 Wo.)
feat. feat. RuPaul
1998 Catch the Light 45
(1 Wo.)
1999 Come 64
(1 Wo.)
2000 It’s Raining Men 56
(1 Wo.)
weitere Singles
  • 1987: Got the Feeling (mit Izora Armstead)
  • 1993: Now That You’re G
  • 1996: Hold On Tight (Lambda feat. Martha Wash)
  • 1999: Listen to the People (Small Voices Calling feat. Martha Wash)
  • 2004: You Lift Me Up
  • 2004: Let the Spirit
  • 2007: Keep Your Body Working (Tony Moran feat. Martha Wash)
  • 2011: I’ve Got You

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Singles Something’s Going On Billboard 200
  2. The Billboard Albums von Joel Whitburn, 6th Edition, Record Research 2006, ISBN 0-89820-166-7

Weblinks[Bearbeiten]