Mary Martin (Schauspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mary Martin

Mary Martin (* 1. Dezember 1913 in Weatherford, Texas; † 3. November 1990 in Rancho Mirage, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin und Musicalsängerin.

Leben[Bearbeiten]

Als sie zwölf war, begann sie, Gesangsunterricht zu nehmen. 1929, vor ihrem 17. Geburtstag, heiratete sie Benjamin J. Hagman. Die Ehe, aus der 1931 ihr Sohn, der Schauspieler Larry Hagman (bekannt durch seine Rolle als J.R. Ewing in der Fernsehserie Dallas), hervorging, wurde 1936 geschieden. Sie begann in Dallas in Nachtclubs und im Radio zu singen, bis sie 1939 bei Paramount Pictures für den Film Dreivierteltakt am Broadway (The Great Victor Herbert) engagiert wurde. In zweiter Ehe heiratete sie 1940 Richard Halliday, der auf ihrer Ranch in Brasilien am 3. März 1973 tödlich verunglückte. Aus dieser Ehe ging 1941 eine Tochter, Heller Halliday, hervor.

Sie verunglückte im Jahre 1982 zusammen mit ihrer Schauspielerkollegin Janet Gaynor bei einem Autounfall, diese starb zwei Jahre später an den Spätfolgen. Martin starb im Alter von 76 Jahren an Darmkrebs.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1956: Emmy in der Kategorie „Best Actress – Single Performance“

Bühnenproduktionen[Bearbeiten]

  • Leave It to Me! (1938 Broadway)
  • One Touch of Venus (1943–1945 Broadway/Tour)
  • Pacific 1860 (1946 London)
  • Lute Song (1946 Broadway)
  • Annie Get Your Gun (1947 Tour)
  • South Pacific (1949–1952 Broadway/London)
  • Kind Sir (1953 Broadway)
  • Peter Pan (1954 Tour/Broadway/Tour)
  • The Skin of our Teeth (1955 Broadway/Washington DC/Paris)
  • Three To Make Music/Music mit Mary Martin (1956 Tour)
  • The Sound of Music (1959–1961 Broadway)
  • Jennie (1963 Broadway)
  • Hello, Dolly! (1965 Vietnam/Tokyo/London)
  • I Do! I Do! (1966–1969 Broadway/Tour)
  • Together On Broadway: Mary Martin & Ethel Merman (1977 Broadway)
  • Do You Turn Somersaults? (1978 Broadway/Tour)
  • Legends! (1985–1987 Tour)
  • 1990 sollte sie ein großes Broadway-Comeback in dem Schmidt/Jones Musical Grovers Corners erleben. Diese Produktion kam nicht zustande, da sie zwischenzeitlich an Darmkrebs erkrankt war.

Fernseh-Produktionen[Bearbeiten]

  • America Applauds: An Evening for Richard Rodgers (1951)
  • The Ford 50th Anniversary Show (1953)
  • The General Foods 25th Anniversary Show: A Salute to Rodgers and Hammerstein (1954)
  • Producers' Showcase: Peter Pan (1955 und 1956)
  • Annie Get Your Gun (1957)
  • Magic with Mary Martin (1959)
  • Peter Pan (1960)
  • Mary Martin: Hello, Dolly! Round the World (1966)
  • Mary Martin at Eastertime (1966)
  • Valentine (1979)
  • Over Easy (1981–1983)

Filme[Bearbeiten]

  • Dreivierteltakt am Broadway (The Great Victor Herbert) (1939)
  • Fashion Horizons (1940) (Kurzfilm)
  • Rhythm on the River (1940)
  • Love Thy Neighbor (1940)
  • Kiss the Boys Goodbye (1941)
  • New York Town (1941)
  • Birth of the Blues (1941)
  • Star Spangled Rhythm (1942)
  • Happy Go Lucky (1943)
  • True to Life (1943)
  • Night and Day (1946)
  • Main Street to Broadway (1953)

Weblinks[Bearbeiten]