McKenzie Westmore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
McKenzie Westmore

McKenzie Kate Westmore (* 26. April 1977 in Van Nuys, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Kinderdarstellerin, Film- und Theaterschauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

McKenzie wurde als jüngste Tochter des Maskenbildners Michael Westmore und seiner Frau Marion (andere Quellen: Miriam) im kalifornischen Van Nuys geboren. Ihr Onkel ist Monty Westmore. Entdeckt wurde sie von Hollywoodstar Robert De Niro, als dieser Anfang 1980 zwecks Vorbereitungsarbeiten zu Martin Scorseses Wie ein wilder Stier zu Besuch im Haus der Westmores war. Die beiden verstanden sich dermaßen gut, dass McKenzie im Alter von drei Jahren die Filmtochter De Niros in Wie ein wilder Stier gab.

Später wurde sie unter anderem am Lee Strasberg-Theatre und in der von Uta Hagen geleiteten Schauspielklasse ausgebildet. Da Westmore auch musikalisch begabt war, stand sie auch in verschiedenen Musicals und Opern, darunter Dido und Aeneas und The Sound of Music auf der Bühne. Sie selbst ist auch ausgebildete Opernsängerin. Bis heute stand sie in verschiedenen Fernsehserien und Spielfilmen vor der Filmkamera. Zwischen 1999 und 2008 stand sie für die Seifenoper Passions vor der Kamera. Bei den Dreharbeiten lernte sie den Musiker Keith Volpone kennenlernte, den sie am 25. Mai 2002 in Las Vegas heiratete. Westmore verlor 2004 ihr erstes Kind noch während der Schwangerschaft, 2006 brachte sie Sohn Maddox zur Welt.

Westmore war zweimal für den Daytime Emmy Award nominiert, und zwei weitere Male für den Soap Opera Digest Award. Einen Soap Opera Digest Award erhielt sie 2005 für ihre Darstellung in „Passions“.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: McKenzie Westmore – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien