Me Against the World

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Me Against the World
Studioalbum von 2Pac
Veröffentlichung 1995
Label Interscope/Atlantic Records
Format CD, LP
Genre Gangsta-Rap
Anzahl der Titel 15
Laufzeit 65:57

Produktion

Chronologie
Thug Life Volume 1
(1994)
Me Against the World All Eyez on Me
(1996)

Me Against the World ist ein Hip-Hop-Album des ermordeten US-Rappers Tupac Shakur. Es wurde am 14. März 1995 veröffentlicht und erreichte Rang eins der US-Billboard 200. Skurril ist, dass Tupac zur Zeit der Veröffentlichung im Gefängnis saß.

Das Album wurde kurz nach einem Attentat auf Shakur aufgenommen, weshalb es sehr introspektiv klingt und emotionalere (Paranoia, Liebe, Nihilismus, Verzweiflung) und religiösere Inhalte als seine vorherigen Alben aufweist.[1]

Titelliste[Bearbeiten]

1. Intro - 1:40

  • Produziert von Tony Pizarro
  • Co-Produziert von Jill Rose

2. If I Die 2Nite - 4:01

  • Produziert von Easy Mo Bee

3. Me Against the World feat. Dramacydal - 4:40

  • Produziert von SoulShock & Karlin

4. So Many Tears - 3:59

  • Produziert von Shock G

5. Temptations - 5:00

  • Produziert von Easy Mo Bee

6. Young Niggaz - 4:53

  • Produziert von Le-Morrious "Funky Drummer" Tyler und Moe Z.M.D.

7. Heavy in the Game feat. Richie Rich - 4:23

  • Produziert von Mike Mosley und Sam Bostic

8. Lord Knows - 4:31

  • Produziert von Brian G
  • Co-Produziert von Moe Z.M.D. und Tony Pizarro

9. Dear Mama - 4:40

  • Produziert von Tony Pizarro
  • Co-Produziert von DF Master Tee und Moses

10. It Ain't Easy - 4:53

  • Produziert von Tony Pizarro

11. Can U Get Away - 5:45

  • Produziert von Mike Mosley

12. Old School - 4:40

  • Produziert von SoulShock
  • Co-Produziert von Ezi Cut & Jay B

13. Fuck the World feat. Shock G - 4:13

  • Produziert von Shock G

14. Death Around the Corner - 4:07

15. Outlaw feat. Dramacydal - 4:32

  • Produziert von Moe Z.M.D.

Erfolg und Bedeutung[Bearbeiten]

Das Album verkaufte sich in den USA allein in der ersten Woche mehr als 240.000 Mal, blieb vier Wochen an der Spitze der Billboard Charts und wurde mit Doppel-Platin ausgezeichnet.[2] In den deutschen Charts stieg Me Against the World bis auf Platz 23 und konnte sich 14 Wochen in den Top 100 halten.[3]

Es bekam bereits zu seiner Veröffentlichung hauptsächlich positive Kritiken, mittlerweile wird es als Klassiker gehandelt. Das Album bekam 5 „Mics“,[4] die Höchstwertung, vom Hip-Hop-Magazin The Source und wurde in dessen Liste der „100 Best Rap Albums“ aufgenommen.[5] Von About.com wurde es auf Platz 9 der „10 Essential Hip-Hop Albums“ gewählt.[6]

Singles[Bearbeiten]

Als Singles wurden Dear Mama (#9 der Billboard Hot 100), So Many Tears (#44) und Temptations (#68) veröffentlicht. Shakur ist aufgrund seines damaligen Gefängnisaufenthaltes in keinem der Videos zu sehen, in Temptations spielen dafür unter anderen Ice-T, Coolio, Salt’N’Pepa, Warren G, B-Real und Jada Pinkett-Smith zu seinen Ehren mit.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rezension auf allmusic.com
  2. RIAA: Gold- und Platinauszeichnungen von 2pac
  3. Me Against the World in DE-Charts
  4. „The Source Magazine's 5 Mic Rap Albums“
  5. Liste der „100 Best Rap Albums“
  6. „10 Essential Hip-Hop Albums“