Michèle Mercier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michèle Mercier

Michèle Mercier, geboren als Jocelyne Yvonne Renée Mercier (* 1. Januar 1939 in Nizza, Frankreich), ist eine französische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Michèle Mercier ist die Tochter eines Apothekers und einer Italienerin. Sie begann als Balletttänzerin an der Opéra de Nice und brachte es bis zur Solotänzerin. Mit siebzehn Jahren ging sie an das Ballett der Pariser Oper unter Roland Petit und nahm privaten Schauspielunterricht.

Nach anfänglich kleinen Rollen in französischen Filmen wurden einige Filmleute auf die talentierte Schauspielerin aufmerksam (unter anderem spielte sie die Clarisse an der Seite von Charles Aznavour in François Truffauts Schießen Sie auf den Pianisten), bis sie schließlich von Bernard Borderie entdeckt wurde und er mit ihr die Angélique-Reihe (nach den Büchern von Anne Golon) drehte. Die Filme hatten zwar einen immensen Erfolg, andererseits blieb das Image von 'Angélique' an ihr haften.

In den 70er Jahren folgten nur noch kleinere Rollen in zweitklassigen Filmen und läuteten damit das Ende ihrer schauspielerischen Karriere ein. Ab 2000 erschienen mehrere Bücher von ihr, die sowohl von ihr selbst, ihrer Rolle als 'Angèlique' als auch von anderen Themen handeln.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

  • Angelique a coeur perdu: autobiographie (1979)
  • Angéliquement votre (2000)
  • Je ne suis pas Angélique (2002)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michèle Mercier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien