Michail Michailowitsch Warnakow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Michail Warnakow Eishockeyspieler
Michail Warnakow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. März 1985
Geburtsort Gorki, Russische SFSR
Größe 178 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #18
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2002 Torpedo Nischni Nowgorod
2002–2003 HK Dynamo Moskau
2003–2013 Torpedo Nischni Nowgorod
2013 SKA Sankt Petersburg
seit 2013 Ak Bars Kasan

Michail Michailowitsch Warnakow (russisch Михаил Михайлович Варнаков; * 1. März 1985 in Gorki, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2013 bei Ak Bars Kasan aus der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht. Sein Vater Michail war ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Michail Warnakow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Torpedo Nischni Nowgorod, für dessen zweite Mannschaft er zunächst in der Saison 2001/02 in der drittklassigen Perwaja Liga aktiv war. Anschließend wechselte er in die Nachwuchsabteilung des HK Dynamo Moskau, kam in der Saison 2002/03 jedoch auch dort nur für Dynamos zweite Mannschaft in der Perwaja Liga zum Einsatz, woraufhin er nach Nischni Nowgorod zurückkehrte. In der Saison 2003/04 konnte sich der Angreifer im Profiteam von Torpedo in der Superliga durchsetzen, musste mit seiner Mannschaft jedoch den Abstieg in die Wysschaja Liga, die zweite russische Spielklasse, hinnehmen.

In der Wysschaja Liga entwickelte sich Warnakow zu einem der Führungsspieler bei Torpedo Nischni Nowgorod und er erreichte schließlich in der Saison 2006/07 mit seiner Mannschaft als Zweitligameister den Wiederaufstieg in die Superliga. Nach einer weiteren Superliga-Spielzeit nimmt er seit der Saison 2008/09 mit Torpedo am Spielbetrieb der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga bei. Auch in der KHL konnte er seine Führungsrolle in der Mannschaft untermauern und erzielte in seinen ersten drei KHL-Spielzeiten im Schnitt jeweils alle drei Spiele ein Tor.

Während der Saison 2012/13 avancierte er zum Leistungsträger innerhalb seines Teams und wurde zum KHL All-Star Game 2013 eingeladen. Ende Januar 2013, nachdem Torpedo keine Chance mehr auf das Erreichen der Play-offs hatte, wurde Warnakow an den SKA Sankt Petersburg abgegeben. Für den SKA erzielte er bis Saisonende 12 Scorerpunkte in 19 KHL-Partien und wurde als KHL-Stürmer des Monats Februar ausgezeichnet. Im Juni 2013 wurde er von Ak Bars Kasan verpflichtet.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Warnakow 2010 an der Euro Hockey Tour teil. Dabei blieb er in zwei Spielen punkt- und straflos.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 148 59 38 97 94
Playoffs 1 3 1 0 1 4

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michail Warnakow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien