Mickey Redmond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Mickey Redmond Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. Dezember 1947
Geburtsort Kirkland Lake, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 77 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1963–1967 Peterborough Petes
1967–1971 Montréal Canadiens
1971–1976 Detroit Red Wings

Michael Edward „Mickey“ Redmond (* 27. Dezember 1947 in Kirkland Lake, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Rechtsaußen), der von 1967 bis 1976 für die Montréal Canadiens und Detroit Red Wings in der National Hockey League spielte. Sein Bruder Dick spielte ebenfalls in der NHL.

Karriere[Bearbeiten]

Während seiner Juniorenzeit spielte Redmond zusammen mit André Lacroix bei den Peterborough Petes in der OHA.

Nach einigen Spielen bei den Houston Apollos in der CPHL schaffte er im Laufe der Saison 1966/67 den Sprung in den Kader der Montréal Canadiens. In diesem von Stars besetzten Team entwickelte er sich zu einem starken NHL-Spieler und gewann zweimal den Stanley Cup. Als die Canadiens Frank Mahovlich aus Detroit zurückholen wollten, musste er unter anderem mit Guy Charron zu den Detroit Red Wings wechseln.

Anfangs plagten ihn Verletzungen, doch er kämpfte sich zurück und vertrat das Team der NHL bei der Summit Series 1972. In der Saison 1972/73 gelang es ihm als ersten Spieler im Trikot der Red Wings über 50 Tore in einer Spielzeit zu erzielen, und im Jahr darauf bewies er mit 51 Treffern, dass es keine Eintagsfliege war. In der Folge plagten ihn Rückenschmerzen. Trotzdem versuchte er weiterzuspielen. Die Leistungen ließen nach und bei genaueren Untersuchungen stellte man fest, dass sein Ehrgeiz bleibende Schäden verursacht hatte. Ein Nerv, der ins Bein ging, war nachhaltig beschädigt und hinderte ihn beim Gehen.

Nach seiner Karriere als Eishockeyspieler wechselte er zum Fernsehen und kommentierte unter anderem die Sendung Hockey Night in Canada.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 9 538 233 195 428 219
Play-offs 2 16 2 3 5 2

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]