Mitchell Lewis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitchell Lewis

Mitchell J. Lewis (* 26. Juni 1880 in Syracuse, New York; † 24. August 1956 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Mitchell Lewis diente in jungen Jahren im Spanisch-Amerikanischer Krieg. Spätestens ab 1905 arbeitete er als Schauspieler, zunächst allerdings ausschließlich am Theater. Im Alter von 34 Jahren gab er 1914 sein Filmdebüt. Während der Stummfilmzeit war Lewis ein erfolgreicher Haupt- und Nebendarsteller. Wegen seiner großen Statur wurde er einerseits häufig in bedrohlichen Rollen eingesetzt, andererseits spielte er wegen seiner Wandlungsfähigkeit oft auch Ausländer oder Exoten, etwa als Sheihk Idrim in der Stummfilmversion von Ben Hur aus dem Jahre 1925. 1923 hatte er einen seiner größten Erfolge mit der Darstellung des Herodes Antipas in der Hauptrolle des Historiendramas Salome. Ab 1924 sollte er für den Rest seiner Laufbahn meist für das Studio MGM spielen.

Der Wechsel in den Tonfilm gelang ihm zunächst gut. Mitte der 1930er-Jahre wurden Lewis Rollen allerdings immer kleiner und er erhielt für seine sekundenkurzen Auftritte nur noch selten einen Credit im Filmabspann. Einen bekannteren und zugleich beispielhaften Kurzauftritt hatte er als Hauptmann vom Schloss der bösen Hexe in Der Zauberer von Oz, er sprach in dieser Rolle nur drei kurze Einsätze. Mitchell Lewis arbeitete bis zu seinem Tod als Schauspieler weiter und brachte es so auf weit über 200 Filme.

Mitchell Lewis war dreimal verheiratet und hatte eine Tochter. Er starb 1956 im Alter von 76 Jahren und wurde auf dem Forest Lawn Memorial Park in Glendale begraben.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1914: The Million Dollar Mystery
  • 1919: Fool's Gold
  • 1923: Salomé
  • 1923: Das goldene Land (The Spoilers)
  • 1924: Der kleine Steuermann (Half-a-Dollar-Bill)
  • 1924: Liebesurlaub einer Königin (Three Weeks)
  • 1924: Die rote Lilie (The Red Lily)
  • 1925: The Mystic
  • 1925: Ben Hur (Ben Hur: A Tale of a Christ)
  • 1925: Der Kampf ums rote Gold (Tracked in the Snow Country)
  • 1926: Miss Nobody
  • 1926: The Eagle of the Sea
  • 1926: Bedrohte Grenzen (The Last Frontier)
  • 1928: The Docks of New York
  • 1928: Der weiße Harem (Beau Sabreur)
  • 1929: The Black Watch
  • 1929: Madame X
  • 1929: The Bridge of San Luis Rey
Mitchell Lewis in Code of the Yukon (1919)
Mitchell Lewis in Jaques of the Silver North

Weblinks[Bearbeiten]