Mitzpe Ramon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitzpe Ramon
Mitzpe Ramon am Rand des Machtesch Ramon

Mitzpe Ramon (auch Mizpe Ramon, hebräisch מצפה רמון) ist eine israelische Kleinstadt in der zentralen Negev-Wüste, etwa 80 Kilometer südlich von Beerscheba.

Geschichte und heutige Stadt[Bearbeiten]

Mitzpe Ramon entstand wie viele andere israelische Entwicklungstädte nach der israelischen Staatsgründung. Zunächst wurde 1953 ein Camp für die Bauarbeiter der Straße nach Eilat eingerichtet, später ging daraus die Stadt hervor. Sie war als städtisches Zentrum im zentralen Negev geplant und sollte unter anderem dem Ziel dienen, Bodenschätze in der Umgebung abzubauen. Vor dem Bau der Fernstraße durch das Aravatal im Jahr 1966 führte zunächst die einzige Straße nach Eilat durch Mitzpe Ramon und trug zum Wachstum der Siedlung bei; inzwischen hat diese Straße jedoch nur noch eine untergeordnete Bedeutung. Aufgrund seiner Abgeschiedenheit konnte sich der Ort nie zu einem echten Zentralort entwickeln; er erreichte nur eine Größe von knapp 5.000 Einwohnern. In den letzten Jahren war die Bevölkerung gegen den allgemeinen israelischen Trend teilweise sogar rückläufig: Nach Zahlen des Israelischen Zentralbüros für Statistik lag die Einwohnerzahl Ende des Jahres 2006 bei 4300; ein Jahr zuvor hatte der Ort noch 200 Einwohner mehr.

Durch die Lage in der Wüste hat Mitzpe Ramon ein trockenes, durch die Höhenlage von knapp 900 m allerdings auch vergleichsweise kühles Klima. Regen fällt nur selten, die natürliche Vegetation ist daher so gering, dass sie nicht einmal mehr für eine extensive Beweidung des Geländes durch Nomaden ausreicht.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor ist (neben der Industrie) die israelische Armee, die in Mitzpe Ramon eine ganze Reihe militärischer Einrichtungen betreibt. Eine gewisse Bedeutung hat auch der Tourismus: Die Stadt liegt am Rande des Machtesch Ramon, des größten Erosionskraters im Negev. In Mitzpe Ramon befinden sich ein Informationszentrum über den Krater und Aussichtspunkte, außerdem ist die Stadt Ausgangspunkt für Exkursionen in den Krater. Etwas nördlich der Stadt befinden sich außerdem die nabatäische Ruinenstadt Avdat und der Kibbuz Sede Boker, in dem der israelische Staatsgründer David Ben Gurion ein Haus hatte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mitzpe Ramon – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

30.61027777777834.801944444444Koordinaten: 30° 37′ N, 34° 48′ O