Montmirail (Marne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montmirail
Montmirail (Frankreich)
Montmirail
Region Champagne-Ardenne
Département Marne
Arrondissement Épernay
Kanton Montmirail
Gemeindeverband Communauté de communes de la Brie Champenoise.
Koordinaten 48° 52′ N, 3° 32′ O48.8708333333333.5405555555556195Koordinaten: 48° 52′ N, 3° 32′ O
Höhe 112–224 m
Fläche 48,82 km²
Einwohner 3.793 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 78 Einw./km²
Postleitzahl 51210
INSEE-Code
Website Montmirail
Montmirail über dem Tal des Petit Morin
Allee zum Schloss von Montmirail
Napoleonische Siegessäule in Montmirail

Montmirail ist eine französische Gemeinde mit 3793 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Marne in der Region Champagne-Ardenne. Der Ort gehört zum Arrondissement Épernay und ist Verwaltungssitz des Kantons Montmirail. Die Einwohner des Ortes sind die Montmiraillais.

Lage[Bearbeiten]

Montmirail ist der Hauptort der Brie Champenoise, dem Teil der Region Brie, der an die Champagne grenzt. Paris ist etwa 100 km entfernt, Épernay 40 km, Châlons-en-Champagne 65 km, Reims 70 km, Troyes 80 km, Provins 45 km, Château-Thierry 25 km und Meaux 50 km.

Der Ort liegt am Petit Morin, auf einem Hügel nördlich des Flusses.

Geschichte[Bearbeiten]

1814 gewann Napoléon I. die Schlacht von Montmirail.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Sehenswertes[Bearbeiten]

  • das Schloss von Montmirail aus dem 16. Jahrhundert.
  • das Schloss von Bergères-sous-Montmirail.
  • das Schloss von Beaumont.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Montmirail (Marne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien