Mountbatten-Windsor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Nachnamen der Nachkommen der britischen Königin Elisabeth II. Zum britischen Königshaus Windsor siehe Haus Windsor.
Britische Königsfamilie
Badge of the House of Windsor.svg

HM The Queen
HRH The Duke of Edinburgh


Mountbatten-Windsor ist der persönliche Nachname (Familienname) der Nachkommen der Königin Elisabeth II. von Großbritannien und Nordirland und ihres Gemahls, Prinz Philip Mountbatten. Es ist die englische Namensvariante der ursprünglich deutschen Häuser Battenberg (Mountbatten) – einer morganatischen Nebenlinie des Hauses Hessen – und Sachsen-Coburg und Gotha (Windsor).

Der Name des britischen Königshauses lautet seit der Umbenennung im Jahr 1917 Windsor (zuvor Haus Sachsen-Coburg und Gotha). Wegen des innenpolitischen Drucks während des Ersten Weltkrieges aufgrund der deutschen Abstammung und der Verwandtschaft der königlichen Familie mit einem regierenden landesfürstlichen Haus des Deutschen Kaiserreichs änderte König Georg V. am 17. Juli 1917 den anglisierten deutschen Namen Saxe-Coburg and Gotha, den die Familie in Großbritannien seit 1840 trug, in den jetzigen Namen Windsor.

Im Februar 1960 gab Elisabeth II. bekannt, dass Mountbatten-Windsor der Nachname ihrer Nachkommen aus der Ehe mit Prinz Philip sei.[1][2] Dazu ist anzumerken, dass Prinz Philip, Duke of Edinburgh zwar den Nachnamen Mountbatten führt und seine Mutter eine Battenberg war, er jedoch väterlicherseits der griechischen Linie des Hauses Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg entstammt. 1947 änderte er seinen Namen von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg in Mountbatten und verzichtete auf seinen Titel Prinz von Griechenland und Dänemark.

Der Name Mountbatten entstand, ebenfalls durch Umbenennung im Kriegsjahr 1917, aus dem deutschen Namen Battenberg. Gleichwohl bleibt Windsor der offizielle Name des Königshauses; der Namenswechsel gilt auch nicht für Nachkommen von solchen Mitgliedern der königlichen Familie, die nicht von der Königin abstammen.

In ihrer Verlautbarung gab Elisabeth II. auch bekannt, dass der Wechsel des Namens zu Mountbatten-Windsor nicht für diejenigen Nachkommen gelte, welche die Titel His bzw. Her Royal Highness oder Prince bzw. Princess tragen.[3][4]

Der Thronfolger (Charles Mountbatten-Windsor) entstammt dann dem Hause Mountbatten-Windsor, anstelle seiner väterlichen Familie, des königlich griechischen Zweiges des Hauses Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, einem Seitenzweig wiederum des Gesamthauses Oldenburg, denen er gleichwohl dynastisch im Mannesstamm angehört. Charles’ „künstlichem“ mütterlichen Familiennamen Windsor wird damit – genealogisch etwas verwirrend – der Familienname seiner väterlichen Großmutter, Alice von Battenberg, vorangestellt. Dieser ist zwar auch deutschen Ursprungs, hat jedoch wegen zweier britischer Admiräle – Louis Mountbatten, 1. Marquess of Milford Haven (1854–1921) und seines Sohnes Louis Mountbatten, 1. Earl Mountbatten of Burma (1900–1979) – in britischen Ohren eine bessere Reputation.

Liste der Namensträger des Nachnamens Mountbatten-Windsor in der Reihenfolge der Thronfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • The Royal Family Name - zum Familiennamen Windsor und Mountbatten-Windsor der Mitglieder des britischen Königshauses

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Genealogisches Handbuch des Adels, Fürstliche Häuser Band XV, Band 114 der Gesamtreihe, Limburg (Lahn) 1997, S. 25: "Bei den Nachgeborenen im Mannesstamm der Königin Elizabeth II. tritt, soweit sie nicht den Titel Kgl. Prinz v. Großbritannien u. Nord-Irland führen, an Stelle des Familiennamens "Windsor" der Familienname "Mountbatten-Windsor" (Kgl. Erlaß vom 8. Februar 1960)." (Die Nachgeborenen der regierenden Königin (bzw. des Königs) in der ersten und zweiten Generation führen in der Regel nämlich den Titel "Königlicher Prinz bzw. Königliche Prinzessin von Großbritannien und Nord-Irland".)
  2. Der Spiegel 9/1960: England/Mountbatten, Die Rache der Battenberger (Digitalisat)
  3. The official website of The British Monarchy The Royal Family name, abgerufen am 29. April 2011
  4. Huffpost Style am 29. April 2011: Prince William & Kate's Last Name: Mountbatten-Windsor