Nagayo (Nagasaki)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nagayo-chō
長与町
Nagayo
Geographische Lage in Japan
Nagayo (Nagasaki) (Japan)
Red pog.svg
Region: Kyūshū
Präfektur: Nagasaki
Koordinaten: 32° 50′ N, 129° 53′ O32.825188888889129.87505Koordinaten: 32° 49′ 31″ N, 129° 52′ 30″ O
Basisdaten
Fläche: 28,81 km²
Einwohner: 42.389
(1. November 2014)
Bevölkerungsdichte: 1471 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 42307-6
Symbole
Baum: Ume
Rathaus
Adresse: Nagayo Town Hall
659-1, Urerigō
Nagayo-chō, Nishisonogi-gun
Nagasaki 851-2185
Webadresse: http://webtown.nagayo.jp
Lage Nagayos in der Präfektur Nagasaki
Lage Nagayos in der Präfektur

Nagayo (jap. 長与町, -chō) ist eine Gemeinde, die im mittleren Teil der japanischen Präfektur Nagasaki liegt und dort zum Landkreis Nishisonogi gehört.

2003 hatte die Gemeinde eine geschätzte Bevölkerung von 42.325 Einwohnern und eine Bevölkerungsdichte von 1.469,11 Einwohnern/km² auf einer Gesamtfläche von 28,81 km².

Geographie[Bearbeiten]

Nagayo liegt etwa 10 km nordöstlich von Nagasaki entfernt an der Ōmura-Bucht. Aufgrund dieser Lage erwächst gerade Nagayo als Trabantenstadt; sowie Nagayo Newtown, Nanyōdai, Aobadai, Sunny Town und Midorigaoka Danchi.

In den nördlichen und östlichen Hügeln Nagayos werden die Mandarinen weit und breit angebaut.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Nagayo grenzt an Nagasaki, Isahaya und Togitsu.

Wirtschaft und Wissenschaft[Bearbeiten]

Die Landwirtschaft ist die wichtigste Einnahmequelle für Nagayo.

Bildung[Bearbeiten]

Universität: Siebold-Universität Nagasaki

Oberschule: Nagasaki-Hokuyoudai-Oberschule

Verkehr[Bearbeiten]

Eisenbahn[Bearbeiten]

  • Bahnhöfe - Honkawachi, Nagayo, Koda und Michinoo

Schiffsverkehr[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]