Nederlands Openluchtmuseum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eintritt des Nederlands Openluchtmuseum

Das Nederlands Openluchtmuseum ist ein Freilichtmuseum bei Arnheim (Niederlande). Es bietet einen Überblick über das Leben in den Niederlanden in den vergangenen 350 Jahren.

Geschichte[Bearbeiten]

Bauernhof mit Mühle

1912 taten sich einige Arnheimer zusammen, um die von der fortschreitenden Industrialisierung bedrohte Vielfalt der ländlichen Traditionen der Niederlande zu bewahren. Sie begannen mit dem Wiederaufbau des Landgutes de Waterberg. 1918 wurde das Museum mit den ersten sechs Häusern eröffnet.

Im Zweiten Weltkrieg dienten einige Häuser Widerstandskämpfern und Evakuierten als Obdach. Im Laufe der Kampfhandlungen wurden mehrere Häuser zerstört und wertvolle Sammlungen alter Trachten und Möbel gingen verloren.

1987 drohte dem Museum wegen Besuchermangels die Schließung. Seitdem bemüht man sich erfolgreich um lebendige Präsentation. Ein Höhepunkt dieser Entwicklung war 1996 die Einweihung der Straßenbahn. Daneben gibt es Ausstellungen zum Beispiel über die Molukken.

2005 wurde das Nederlands Openluchtmuseum zum europäischen Museum des Jahres ernannt.

Gebäude[Bearbeiten]

Häuserensemble

Im größten und ältesten niederländischen Freilichtmuseum sind etwa 80 Häuser zu besichtigen. Neben mehreren Bauernhöfen und Katen aus allen Teilen des Landes sind verschiedene Werkstätten und Betriebe (unter anderen eine Dampfmolkerei, eine Werft und eine Brauerei), eine Kirche von Zeeland und eine kleine Stadt mit Kaufmannshäusern, Tante-Emma-Laden und Grachten zu besichtigen. Zwischen den einzelnen Häusergruppen fährt eine Straßenbahn, wie sie vor dem Zweiten Weltkrieg in Arnheim verkehrte.

Im so genannten Hollandrama ist die Geschichte der Niederlande interaktiv nachzuerleben.

In der Hauptsaison sind viele Häuser bewohnt und die Betriebe werden bewirtschaftet. Mehrere Gaststätten sind geöffnet. Auf einem Kinderbauernhof können Kinder das Landleben vor hundert Jahren nachvollziehen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

52.0102777777785.9108333333333Koordinaten: 52° 0′ 37″ N, 5° 54′ 39″ O