New Adventures in Hi-Fi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
New Adventures in Hi-Fi
Studioalbum von R.E.M.
Veröffentlichung 1996
Label Warner Brothers
Format CD, LP
Genre Rock, Alternative Rock
Anzahl der Titel 14
Laufzeit 65 min 33 s

Besetzung

Schlagzeug: Bill Berry
Bass: Mike Mills
Gitarre: Peter Buck
Gesang: Michael Stipe

Produktion Scott Litt & R.E.M.
Studio Bad Animals Studio, Seattle
Chronologie
Monster
(1994)
New Adventures in Hi-Fi Up
(1998)

New Adventures in Hi-Fi ist das zehnte Studioalbum der US-amerikanischen Alternative-Rock-Band R.E.M. Es erschien am 6. September 1996 bei dem Major-Label Warner Brothers. Gleichzeitig ist es das letzte Album der Band in ihrer Originalbesetzung; Schlagzeuger Bill Berry verkündete im Jahr 1997 seinen Ausstieg.

Entstehungsgeschichte und Produktion[Bearbeiten]

Die Lieder entstanden größtenteils auf der Welttournee, die die Band nach Veröffentlichung des Vorgängeralbums Monster im Jahr 1995 unternahm. Die Musiker nutzten die Soundchecks vor den Konzerten um neue Songs zu entwickeln. Jeder Song wurde mitgeschnitten, so dass am Ende der Tournee viele Stunden Material vorlagen.[1] Einige Songs wurden direkt von der Live-Aufnahme des Soundchecks auf das Album übernommen. Die abschließende Produktion des Albums, wo auch einige Songs neu aufgenommen wurden, fand im Bad Animals Studio in Seattle statt. Verantwortlich war Scott Litt, der bereits die vorherigen fünf R.E.M.-Alben produziert hatte. Für den Song E-Bow the Letter sang Michael Stipes großes Idol Patti Smith die Backing Vocals.

Cover/Artwork[Bearbeiten]

Cover und Artwork des Albums sind durchgängig in schwarz-weiß gestaltet. Die Fotografien zeigen vor allem Landschaften, teilweise in unscharfen Einstellungen (z.B. von Michael Stipe aus dem Tourbus fotografiert).

Musikstil[Bearbeiten]

Auf New Adventures in Hi-Fi finden sich einige klassische Rocksongs, die in einem ähnlichen Stil gehalten sind wie der Großteil des vorangegangenen Albums Monster (The Wake-Up Bomb, Departure, Binky the Doormat). Jedoch sind mit Songs wie z. B. Electrolite, der Ballade Be Mine oder dem Instrumental-Stück Zither auch ruhigere Nummern vertreten. Insgesamt sind die meisten Songs von einem mittleren Tempo und Moll-Tonarten geprägt.

Themen[Bearbeiten]

Wie bereits die Entstehungsgeschichte und das Cover andeuten, behandeln die Songs des Albums vor allem die Motive der Reise und des Unterwegsseins, aber auch die damit einhergehenden Themen der Veränderung oder des Verlusts. Michael Stipe sagt, dass einige Songtexte ihm während einer Busfahrt oder während eines Fluges eingefallen seien.[1]

Titelliste[Bearbeiten]

Alle Songs auf New Adventures in Hi-Fi stammen von Bill Berry, Peter Buck, Mike Mills und Michael Stipe.

  1. How the West Was Won and Where It Got Us – 4:30
  2. The Wake-Up Bomb – 5:07
  3. New Test Leper – 5:25
  4. Undertow – 5:08
  5. E-Bow the Letter – 5:22
  6. Leave – 7:17
  7. Departure – 3:27
  8. Bittersweet Me – 4:06
  9. Be Mine – 5:32
  10. Binky the Doormat – 5:00
  11. Zither – 2:33
  12. So Fast, So Numb– 4:11
  13. Low Desert – 3:30
  14. Electrolite – 4:05

Rezeption[Bearbeiten]

New Adventures in Hi-Fi erhielt überwiegend positive Kritiken; Nick Reynolds von der BBC bezeichnete es nachträglich als sehr gut, sogar als das letzte großartige R.E.M.-Album.[2] Mark Kemp lobte die Spontaneität der Entstehung und nannte es in der US-Ausgabe des Rolling Stone das am meisten ambitionierte Werk der Band.[3]

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

Land Position
USA 2[4]
Großbritannien 1[5]
Deutschland 1[6]

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen
US[7] UK[5] DE[8]
1996 E-Bow the Letter 49 4 65
Bittersweet Me 46 19 93
1997 Electrolite 96 29 83

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Website von R.E.M.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Chris Heath: R.E.M.: Das Rolling Stone Interview. In: Rolling Stone. Nr. 10, Oktober 1996. DRS Verlag. ISSN 1612-9563, S. 50-57
  2. Nick Reynolds: Review of R.E.M. - New Adventures In Hi-Fi. In: BBC Music. 12. März 2008, abgerufen am 30. Juli 2011
  3. Mark Kemp: New Adventures In Hi-Fi by R.E.M.. In: Rolling Stone Music. 19. September 1996, abgerufen am 30. Juli 2011
  4. Billboard.com Abgerufen am 29. Juli 2011
  5. a b Everyhit.co.uk Abgerufen am 29. Juli 2011
  6. Charts.de Abgerufen am 29. Juli 2011
  7. Billboard Charts auf Allmusic.com Abgerufen am 29. Juli 2011
  8. Charts.de Abgerufen am 29. Juli 2011