New Madrid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
New Madrid
New Madrid vom Mississippi aus betrachtet
New Madrid vom Mississippi aus betrachtet
Lage in Missouri
New Madrid County Missouri Incorporated and Unincorporated areas New Madrid Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1788
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Missouri
County:

New Madrid County

Koordinaten: 36° 35′ N, 89° 32′ W36.587777777778-89.53583333333390Koordinaten: 36° 35′ N, 89° 32′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 3334 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 285 Einwohner je km²
Fläche: 11,7 km² (ca. 5 mi²)
Höhe: 90 m
Postleitzahl: 63869
Vorwahl: +1 573
FIPS:

29-52076

GNIS-ID: 0723282
Website: www.new-madrid.mo.us
Bürgermeister: Donnie Brown
New Madrid Erdbeben.jpg
Zeitgenössische Zeichnung der Zerstörung New Madrids durch das Erdbeben von 1811

New Madrid ist eine Kleinstadt im Südosten des US-amerikanischen Bundesstaates Missouri. Sie ist Verwaltungssitz des gleichnamigen County. Bei der Volkszählung im Jahr 2000 lebten dort 3.334 Menschen.

Geografie[Bearbeiten]

New Madrid liegt am Mississippi River, etwa 120 Flusskilometer unterhalb der Mündung des Ohio.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name der Stadt geht auf die Gründung im Jahre 1788 durch Spanien zurück. Im Gegensatz zur spanischen Hauptstadt Madrid wird der Name aber mit Betonung auf der ersten Silbe ausgesprochen.

Spanien siedelte hier bewusst Siedler aus den noch jungen Vereinigten Staaten an und verlieh ihnen die spanische Staatsbürgerschaft. Spanien ging davon aus, dass eine Besiedlung durch ehemalige Amerikaner einen Schutz vor einer militärischen Invasionen aus den Vereinigten Staaten bieten würde. Die ursprüngliche Siedlung wurde jedoch durch Hochwasser des Mississippi zerstört; erst eine zweite Siedlung nordöstlich der ersten Siedlungsgründung erwies sich als langlebiger.

Im Jahre 1800 erwarb Frankreich von Spanien dieses Siedlungsgebiet, sodass New Madrid kurzzeitig den Namen Nouvelle Madrid trug. 1803 kam das Land durch den Louisiana Purchase von Frankreich an die USA. Seitdem gehört New Madrid zum Bundesstaat Missouri.

In den Jahren 1811 und 1812 wurde die Stadt durch eine Serie von etwa 1000 Erdbeben bekannt (New-Madrid-Erdbeben von 1811). Diese erreichten bis Stärke 8 und damit die höchste, die jemals in einem Gebiet der USA abseits einer Subduktionszone gemessen wurde.

Zu Beginn des Amerikanischen Bürgerkrieges war New Madrid durch seine Lage am Mississippi von strategischer Bedeutung. Die Stadt wurde zunächst von konföderierten Truppen besetzt, am 12.März 1862 jedoch von Truppen der Unionsarmee unter John Pope erobert.

2011 kam es infolge der Mississippiflut zu Überflutungen in der Stadt.

Demografie[Bearbeiten]

Die bei der Volkszählung im Jahr 2000 ermittelten 3.334 Einwohner von New Madrid lebten in 1.275 Haushalten; darunter waren 882 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 285 pro km². Im Ort wurden 1.414 Wohneinheiten erfasst. Unter der Bevölkerung waren 72,6 % Weiße, 26,5 % Afroamerikaner, 0,2 % amerikanische Indianer, 0,3 % Asiaten und 0,1 % von anderen Ethnien; 0,4 % gaben die Zugehörigkeit zu mehreren Ethnien an.

Unter den 1.275 Haushalten hatten 35,5 % Kinder unter 18 Jahren; 28,4 % waren Single-Haushalte. Die durchschnittliche Haushaltsgröße war 2,47, die durchschnittliche Familiengröße 3,02 Personen.

Die Bevölkerung verteilte sich auf 28,2 % unter 18 Jahren, 8,7 % von 18 bis 24 Jahren, 26,0 % von 25 bis 44 Jahren, 21,8 % von 45 bis 64 Jahren und 15,4 % von 65 Jahren oder älter. Der Median des Alters betrug 36 Jahre.

Der Median des Haushaltseinkommens betrug 27.422 $, der Median des Familieneinkommens 34.464 $. Das Prokopfeinkommen in New Madrid betrug 14.639 $. Unter der Armutsgrenze lebten 22,6 % der Familien und 25,0 % der Bevölkerung.

[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. New Madrid city, Missouri, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2000 bei factfinder.census.gov.

Weblinks[Bearbeiten]