County Wexford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
County Wexford
Contae Loch Garman
Karte
Vereinigtes Königreich Donegal Leitrim Sligo Mayo Galway Galway Roscommons Cavan Longford Monaghan Louth Westmeath Fingal Meath Dublin South Dublin Dun Laoghaire-Rathdown Clare Limerick City and County Offaly Kildare Wicklow Tipperary Laois Carlow Wexford Waterford City and County Cork Kilkenny Tipperary Waterford City and County Limerick City and County Kerry CorkCounty Wexford in Irland
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Irland
Verwaltungssitz: Wexford
Provinz: Leinster
irischer Name: Loch Garman
Fläche: 2365 km²
Einwohner: 145.273 (2011)
Kfz-Kennzeichen: WX

Wexford (irisch: Loch Garman) ist eine Grafschaft (county) im Südosten der Republik Irland und liegt in der Provinz Leinster. Der Name der Grafschaft stammt von deren gleichnamiger Hauptstadt Wexford, die von Wikingern gegründet und Waesfjord (Altnordische Sprache für Einfahrt zum Watt) genannt wurde.

Geografie[Bearbeiten]

Im Süden und Osten liegt die Küste der Irischen See, im Westen bildet der River Barrow die Westgrenze der Grafschaft. Weitere große Flüsse der Grafschaft sind Bann und Slaney. Im Westen liegen die Blackstairs Mountains, im Norden die Croghan Mountains. Der höchste Berg der Grafschaft ist der Mount Leinster mit einer Höhe von 795 Metern.

Wexford besteht überwiegend aus tief liegendem, fruchtbaren Land, weshalb die Landwirtschaft auch den größten Wirtschaftsfaktor darstellt.

Fauna[Bearbeiten]

Nördlich des Hafens von Wexford befindet sich das Gebiet North Slob, das in jedem Winter die Heimat von ca. 10.000 Blässgänsen darstellt (knapp ein Drittel der Welt-Population). In Wexford liegt auch der Lady's Island Lake – jeden Sommer wichtiger Brutplatz für Seeschwalben, vor allem für die Rosenseeschwalben.

Geschichte[Bearbeiten]

Bis zur cambro-normannischen Besetzung Irlands war Wexford Teil des Königreichs Leinster. 1169 landeten die Anglonormannen in Irland und eroberten in der Folge dieses Gebiet. Im 12. Jahrhundert wurde die Grafschaft gegründet. Wexford, speziell die Baronien von Bargy und Forth waren im Mittelalter die mit am stärksten von englischen Siedlern bewohnten Regionen Irlands. Yola, ein alter englischer Dialekt, wurde bis zum 19. Jahrhundert nur in Wexford gesprochen. Lediglich der nördliche Teil der Grafschaft erhielt in dieser Zeit seinen gälisch-irischen Charakter.

Während der 1640er-Jahre leistete Wexford große Unterstützung für die Konföderation Irland. Eine Flotte von konföderierten Kaperschiffen war im Hafen von Wexford stationiert. Während der darauffolgenden Rückeroberung Irlands durch Oliver Cromwell wurde die Stadt erobert, geplündert und zum größten Teil niedergebrannt.

Während der irischen Rebellion von 1798 fanden in der Grafschaft Wexford diverse Gefechte statt, insbesondere die Schlacht am Vinegar Hill sowie die Schlacht von New Ross 1798 – das traditionelle Lied Boolavogue handelt vom Aufstand in Wexford.

In der 1970er-Jahren geriet Carnsore Point in Wexford in die Schlagzeilen, als dort ein Kernkraftwerk gebaut werden sollte. Mittlerweile befinden sich auf diesem Gebiet 14 Windkraftanlagen.

An einigen Stränden in Wexford wurde die Eröffnungsszene des Films Der Soldat James Ryan gedreht.

Politik[Bearbeiten]

Die Sitzverteilung im County Council nach der Kommunalwahl vom 5. Juni 2009:

Partei Sitze
Fine Gael 10
Fianna Fáil 5
Labour Party 4
Parteilose 2

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Grafschaft ist landwirtschaftlich geprägt, mit Ackerbau (Gerste, Hafer, Kartoffeln und Weizen) und Viehzucht (Schweinezucht, Schafhaltung, Milchwirtschaft). Außerdem gibt es Nahrungs- und Düngemittelindustrie sowie Landmaschinenbau.

Städte[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Persönlichkeiten aus Wexford[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: County Wexford – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

52.46-6.57Koordinaten: 52° 28′ N, 6° 34′ W