Nikolskoje (Kamtschatka)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorf
Nikolskoje
Нико́льское
Föderationskreis Ferner Osten
Region Kamtschatka
Rajon Aleutski
Bürgermeister Wladimir Kuzejew
Gegründet 1826
Bevölkerung 676 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Zeitzone UTC+12
Telefonvorwahl (+7) 41547
Postleitzahl 684500
Kfz-Kennzeichen 41
OKATO 30 201 000 001
Geographische Lage
Koordinaten 55° 12′ N, 166° 0′ O55.197222222222166Koordinaten: 55° 11′ 50″ N, 166° 0′ 0″ O
Nikolskoje (Kamtschatka) (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Nikolskoje (Kamtschatka) (Region Kamtschatka)
Red pog.svg
Lage in der Region Kamtschatka

Nikolskoje (russisch Нико́льское) ist das einzige Dorf (Selo) und Verwaltungszentrum im Rajon Aleutski und die einzige Siedlung auf der zu den russischen Kommandeurinseln zählenden Beringinsel. Es gehört zur Region Kamtschatka und hat 676 Einwohner (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Nikolskoje wurde 1826 von Aleuten der Insel Atka, die von russischen Pelzhändlern auf die Beringinsel gebracht wurden, gegründet. Haupterwerbszweig der Bevölkerung war vor allem die Jagd auf Pelztiere wie Seeotter oder Seebären. Heute steht die Beringinsel weitgehend unter Naturschutz, sodass der öffentliche Dienst sowie etwas Fischfang die Erwerbsgrundlage bilden.

Seit das Dorf Preobraschenskoje auf der Nachbarinsel Medny in den 1960er Jahren aufgegeben wurde, ist Nikolskoje die einzige Siedlung auf den Kommandeurinseln. Aber auch sie blieb von der Abwanderung nicht verschont; so betrug die Einwohnerzahl im Jahr 2002 noch 808 und im Jahr 1989 sogar noch 1365.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1897 384
1959 565
1970 1023
1979 1240
2002 808
2010 676

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi VPN-2010. Administrativno-territorialʹnoe delenie kraja. (Ergebnisse der Volkszählung 2010. Administrativ-territoriale Gliederung der Region.) Tabelle 2 (Download von der Website des Territorialorgans Region Kamtschatka des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)