Noguera Ribagorzana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den Fluss Noguera Ribagorçana; zu anderen Bedeutungen von Noguera siehe Noguera (Begriffsklärung).
Noguera Ribagorzana
Der Fluss im Becken des

Der Fluss im Becken des

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Spanien
Flusssystem Ebro
Abfluss über Segre → Ebro → Mittelmeer
Quelle Llacs de Mulleres
42° 37′ 36″ N, 0° 42′ 21″ O42.6266666666670.705833333333332450
Quellhöhe 2450 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Bei Corbins in den Segre41.6747432440850.70608615875244165Koordinaten: 41° 40′ 29″ N, 0° 42′ 22″ O
41° 40′ 29″ N, 0° 42′ 22″ O41.6747432440850.70608615875244165
Mündungshöhe 165 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 2285 m
Länge 133 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Durchflossene Stauseen Pantà d'Escales, Pantà de Canelles, Pantà de Santa Anna
Mittelstädte El Pont de Suert, Alfarràs, AlmenarVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt
Stausee von Canelles
Der Fluss beim Pont d’Ornit

Der Noguera Ribagorzana (Spanisch) oder Noguera Ribagorçana (Katalanisch) ist ein 133 Kilometer langer Nebenfluss des Segre, dessen Ober- und Mittellauf im Großen und Ganzen die Grenze zwischen Aragonien und Katalonien in Spanien bildet. Er entspringt in den Llacs de Mulleres im Massiv des Pico de Aneto (Pyrenäen) auf zirka 2450 m Höhe. Sein Oberlauf in den Pyrenäen bis zum Stausee des Pantà d’Escales wird von einer der Hauptverbindungen zwischen Spanien und Frankreich, der N 230 begleitet. Im Mittellauf, wo er im Pantà de Santa Anna und Pantà de Canelles gestaut wird, verengt sich das Tal, und die Straße verlässt es. Südlich von Montañana teilt er durch den Engpass von Mont Rebei die Serra del Montsec in den Montsec de l’Estall im Westen und den Montsec d’Ares im Osten. Bei Corbins mündet der Noguera in den Segre, einige Kilometer oberhalb von Lleida.